Zum Inhalt springen


Humane homöopathische Arzneimittel dürfen auch vom Tier-Heilpraktiker wieder eingesetzt werden.

Seit dem 27. September 2021 war es aufgrund des Tierarzneimittelgesetzes (TAMG) nur dem Tierarzt erlaubt homöopathische Mittel einzusetzen, wenn diese nicht ausdrücklich für Tiere zugelassen wurden. Die Tierbesitzer und die Tier-Heilpraktiker durften nur solche Homöopathika am Tier (die nicht der Gewinnung von Lebensmitteln dienen) anwenden, wenn dieses Mittel eine Registrierung für Tiere hatten (was der größte Teil der Mittel nicht hatte).

Dieser Tierarztvorbehalt wurde nun vom Ersten Senat des Bundesverfassungsgericht außer Kraft gesetzt.

Das bedeutet, dass Tierbesitzer und Tier-Heilpraktiker (wieder) alle homöopathischen Mittel, die nicht verschreibungspflichtig sind und die als homöopathisches Mittel registriert sind einsetzen dürfen.

Quelle:
www.bundesverfassungsgericht.de/SharedDocs/Entscheidungen/DE/2022/09/rs20220929_1bvr238021.html

Bitte beachten Sie, dass es dem Tier-Heilpraktiker auch weiterhin verboten ist, Blutegel am Tier anzuwenden, die nur für den Menschen eine Zulassung haben. Die Blutegeltherapie am Tier darf also auch weiterhin nur von Tierärzten durchgeführt werden.

Melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an!
So verpassen Sie nie mehr Neuigkeiten, Events und Rabattaktionen.

Jetzt anfordern

Zeitschrift

In der neusten Ausgabe der Naturheilschule, geht es um ein buntes Kaleidoskop an Themen aus der Naturheilkunde. Lassen Sie sich inspirieren und tauchen Sie so immer tiefer in diese Materie ein, um Ihre Kräfte zum Wohle aller bestens zu nutzen.

Seminarprogramm

Machen Sie sich ein Bild von unserem Angebot! Unser Erfolgsrezept für Sie: Hervorragende und trotzdem kostengünstige Online-Ausbildungen und Weiterbildungen, die Sie bequem von zu Hause aus absolvieren können.

Infomaterial

Stellen Sie sich Ihr Infopaket zusammen. Je nachdem, für welches Webinar Sie Infos anfordern, liegt ein Prospekt mit der Kursbeschreibung und eine Leseprobe des Skripts bei.