Entspannungspädagoge

Erholsame Auszeiten vermitteln

Webinar (Online-Ausbildung) mit Zertifikat

Entspannung ist in unserer heutigen, schnelllebigen Zeit unverzichtbar geworden - und immer mehr Menschen tun sich schwer damit.

Als Entspannungspädagoge bzw. Therapeut, der eine Entspannungstherapie anbietet, können Sie Menschen mithilfe verschiedener Techniken dabei helfen, wieder Ruhe und Entspannung in ihren Alltag zu bringen. Eine Entspannungstherapie kann darüberhinaus auch andere therapeutische und beratende Maßnahmen wirkungsvoll unterstützen.

Kursziel

Lernen Sie verschiedene Entspannungstechniken und ihre Wirkungen kennen. In diesem Webinar erfahren Sie, wie Sie

  • mehr Entspannung in den eigenen Alltag bringen
  • einzelne Personen in Ihrer Praxis zur Entspannung anleiten können
  • selbst Entspannungskurse anbieten können, z.B. über die VHS

Kursinhalt

Wir bieten Ihnen in unserer Ausbildung zum zertifizierten Entspannungspädagogen einen bunten Strauß an Möglichkeiten, mit denen Sie Ihre Klienten und Patienten unterstützen können. Je nach Interesse können Sie auch einzelne Blöcke buchen. Zertifikatsvoraussetzung ist der Besuch aller 5 Online-Blöcke.

  • Online-Block 1: Entspannungsverfahren
  • Online-Block 2: Progressive Muskelentspannung
  • Online-Block 3: Autogenes Training (Grund- und Mittelstufe)
  • Online-Block 4: Mentaltrainer
  • Online-Block 5: Entspannungstrainer

Detaillierte Informationen zum Kursinhalt der einzelnen Blöcke finden Sie weiter unten bei "Übersicht Kursblöcke".

Infovideos zum Kurs

 

Auf dem YouTube-Channel von Daniela Starke finden Sie einige geführte Meditationen und Videos zu autogenem Training.

Hier können Sie sich kostenlos zwei Schulungsabende vergangener Ausbildungen ansehen.  

Schülermeinungen

Wie bewerten andere Teilnehmer diesen Kurs? Welche Erfahrungen haben Schüler gemacht? Hier finden Sie das Feedback unserer Schüler zu diesem Seminar. 

Allgemeine Kursinformationen

Dozentin

Daniela Starke

Heilpraktikerin, Entspannungspädagogin

Adressaten: Heilpraktiker, Heilpraktiker (Psychotherapie), Psychologische Berater, Heilpraktikeranwärter, Ernährungsberater, Gesundheitsberater, Burnoutberater, Bachblütenberater und alle am Thema Interessierten

Fachfortbildung: Nach Beendigung eines Seminarblocks bestätigen wir Ihnen die Teilnahme an den absolvierten Schulungen. Sie können sich diesen kostenlosen Fachfortbildungsnachweis in unserem E-Learning-Portal selbst als PDF-Dokument herunterladen und ausdrucken!

    Zertifikate:

    Mit erfolgreichem Abschluss der gesamten Ausbildung kann das Zertifikat „Entspannungspädagoge“ erworben werden.

    Zertifikatsvoraussetzung ist die 

    • Teilnahme an den Online-Schulungen (bzw. Aufzeichnungen) aller 5 Ausbildungsblöcke, 
    • das Bestehen der Online-Abschlussprüfung sowie 
    • die schriftliche Ausarbeitung über eigene Erfahrungen mit den einzelnen Entspannungstechniken.

    Seminarprüfung: Sie können die Prüfung ablegen, nachdem Sie alle 5 Blöcke der Ausbildung besucht haben (unabhängig in welcher Reihenfolge).

      PDF: Weitere Informationen zu Prüfung und Zertifikat

      Begleitmaterialien: Alle Begleitmaterialien und Schulungsaufzeichnungen stehen Ihnen in unserem E-Learning-Portal bis 6 Monate nach Kursende zur Verfügung.
      Probieren Sie es in unserem kostenlosen Gastzugang aus: https://www.elearning-richter.de/GastZugang

      Gesamtskript:

      Ein Gesamtskript zum Kurs kann über unseren Partner-Shop erworben werden (gebundene Ausgabe oder pdf-Download). www.heilpraktiker-online-shop.de

      Kursort, Termine, Uhrzeit, Preise, Prüfungstermine: siehe bei den einzelnen Blöcken

      Übersicht über die einzelnen Kursblöcke

      Blockinhalt

      • Grundlagen der Achtsamkeit
      • Körperwahrnehmung
      • Atemübungen
      • Phantasiereisen
      • Grundlagen der Meditation
      • Die Phasen des Anleitens bei Phantasiereisen und Meditation
      • Entspannungsverfahren mit Kindern und Erwachsenen
      • Indikation & Kontraindikation
      • präventiver und therapeutischer Einsatz
      • Sitzhaltungen
      • Selbsterfahrung
      • Aufbau einer Gruppen- und Einzelarbeit mit den Entspannungsverfahren

      Im ersten Block erfahren Sie, wie Entschleunigung im Alltag durch Achtsamkeit, Körperwahrnehmung und Atemübungen funktioniert.

      Schon wenige, kurze Übungen pro Tag bringen mehr Gelassenheit und Entspannung. So könnte z.B. der Morgen mit einer Minute Atemübungen beginnen und während des Frühstücks achtet man nur auf das Kauen, den Geschmack, die Geräusche um sich herum, die Berührungen seines Körpers durch Stuhl und Tisch. Dadurch starten Sie den Tag ruhig und ausgeglichen.

      Bei Phantasiereisen werden die inneren Bilder angesprochen, die die Sprache des Unterbewusstseins ist.
      Angenehme Geräusche, Geschmäcker, Gerüche, sowie Tastempfindungen und Bilder nehmen den Klienten / Patienten in das innere Bewusstsein mit und bewirken Ruhe und Gelassenheit, aktivieren die inneren Ressourcen, eröffnen neue Sichtweisen und bringen ihn in den Alpha-Zustand, einen tiefen Ruhe- und Erholungszustand.
      Phantasiereisen können bei verschiedenen Beschwerden angewendet werden, z. B. bei Ängsten, Burnout. Sie haben sich aber auch zur Steigerung der Konzentration bewährt.

      Auch die Meditation zielt darauf ab, den Geist zu beruhigen, indem Achtsamkeits- und Konzentrationsübungen bewusst gelenkt werden. Diese können ebenfalls angeleitet werden. Sie erlernen die Atemmeditation und kommen selbst ins Üben.

      Sie erlernen in diesem ersten Block, wie Sie Phantasiereisen, Meditationen, Achtsamkeits- und Körperwahrnehmungsübungen für Gruppen und Einzelpersonen anleiten und damit Klienten und Patienten begleiten können.
      Während dieses Blockes stehen Ihnen online eine Phantasiereise und eine Meditation zum Üben zur Verfügung.

      Allgemeine Blockinformationen

      Name des Blockes: Online-Block 1: Entspannungsverfahren ab 05.07.2018

      Dozentin: Daniela Starke, Heilpraktikerin

      Termine und Uhrzeiten: Die Schulungen können Sie wahlweise als Live-Webinar besuchen oder ganz individuell die Schulungsmitschnitte nutzen!

          • 8 Termine à 90 Min.
          • Donnerstag, 05.07.2018 ab 17:45 Uhr bis 19:15 Uhr
          • Donnerstag, 12.07.2018 ab 17:45 Uhr bis 19:15 Uhr
          • Donnerstag, 19.07.2018 ab 17:45 Uhr bis 19:15 Uhr
          • Donnerstag, 26.07.2018 ab 17:45 Uhr bis 19:15 Uhr
          • Donnerstag, 06.09.2018 ab 17:45 Uhr bis 19:15 Uhr
          • Donnerstag, 13.09.2018 ab 17:45 Uhr bis 19:15 Uhr
          • Donnerstag, 20.09.2018 ab 17:45 Uhr bis 19:15 Uhr
          • Donnerstag, 27.09.2018 ab 17:45 Uhr bis 19:15 Uhr

          Prüfungszeitraum: 12.10.2018 bis 26.10.2018 
          (Zertifikatsvoraussetzungen s.o.)

          Preis: 220,- Euro

          Veranstaltungsort: Ihr heimischer PC auf der GotoWebinar Plattform. Bitte nutzen Sie den Direktlink im E-Learning.

          Skript: Ein Gesamtskript zum Kurs kann über unseren Partner-Shop erworben werden (gebundene Ausgabe oder pdf-Download).
          Zum Skript im Shop

          Begleitmaterial: Die Begleitmaterialien zu den einzelnen Kurstagen werden im E-Learning zum Download zur Verfügung gestellt. Alle Unterlagen stehen Ihnen bis 6 Monate nach Kursende zur Verfügung.

          Aufzeichnungen/Mitschnitte: In unserem E-Learning-System stehen Ihnen die Mitschnitte der Schulungen bis 6 Monate nach dem letzten Termin zur Verfügung.

          Teilnehmer: min. 10, max. 99

          Bepunktung: Bonuspunkte: 11, Fachfortbildungspunkte: 48

          Blockinhalt

          • Progressive Muskelentspannung nach Edmund Jacobson
          • Grundlagen mit 17 Muskelgruppen
          • Reduzierung auf 7 bzw. 4 Muskelgruppen
          • Wirkungsweise der Progressiven Muskelentspannung
          • Progressive Muskelentspannung mit Kindern und Erwachsenen
          • Indikation & Kontraindikation
          • präventiver und therapeutischer Einsatz von Progressiver Muskelentspannung
          • Sitzhaltungen
          • Selbsterfahrung
          • Aufbau eines Kurses in Progressiver Muskelentspannung

          Unser heutiges Leben besteht aus Zeitdruck, Lärm, Ärger mit dem Chef, Medien, immer erreichbar sein, Internet.  Doch wann können wir entspannen? Viele haben diesen normalen Reflex fast verlernt! Progressive Muskelentspannung (PME) kann hier helfen den eigenen Körper wieder bewusst in die Entspannung zu führen.
          Der Amerikaner Edmund Jacobson (1885-1976) entwickelte die Progressive Muskelentspannung (PME) am Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts. Er war Chefarzt an einer Klinik für innere Medizin. Wolpe, Bernstein und Borkovec verfeinerten und vereinfachten später die Methode.

          Heute ist PME eine sehr leicht zu erlernende Methode, durch die ein neues Körperbewusstsein erreicht wird.
          Es handelt sich um ein Training in dem bestimmte Muskelgruppen abwechselnd an- und entspannt werden. Somit wird der Körper trainiert, frühzeitig auf eine Verspannung mit einer Entspannung reagieren.

          Sie erlernen in diesem zweiten Block, wie Sie Progressive Muskelentspannung für Gruppen und Einzelpersonen anleiten können, wie ein Kurs aufgebaut wird und erfahren selbst, wie dieses Entspannungsverfahren wirkt.
          Während dieses Blockes steht Ihnen online eine angeleitete Progressive Muskelentspannung zum Üben zur Verfügung.

          Allgemeine Blockinformationen

          Name des Blockes: Online-Block 2: Progressive Muskelentspannung ab 11.10.2018

          Dozentin: Daniela Starke, Heilpraktikerin

          Termine und Uhrzeiten: Die Schulungen können Sie wahlweise als Live-Webinar besuchen oder ganz individuell die Schulungsmitschnitte nutzen!

              • 8 Termine à 90 Min.
              • Donnerstag, 11.10.2018 ab 17:45 Uhr bis 19:15 Uhr
              • Donnerstag, 18.10.2018 ab 17:45 Uhr bis 19:15 Uhr
              • Donnerstag, 25.10.2018 ab 17:45 Uhr bis 19:15 Uhr
              • Donnerstag, 08.11.2018 ab 17:45 Uhr bis 19:15 Uhr
              • Donnerstag, 15.11.2018 ab 17:45 Uhr bis 19:15 Uhr
              • Donnerstag, 22.11.2018 ab 17:45 Uhr bis 19:15 Uhr
              • Donnerstag, 29.11.2018 ab 17:45 Uhr bis 19:15 Uhr
              • Donnerstag, 06.12.2018 ab 17:45 Uhr bis 19:15 Uhr

              Prüfungszeitraum: 20.12.2018 bis 11.01.2019
              (Zertifikatsvoraussetzungen s.o.)

              Preis: 220,- Euro

              Veranstaltungsort: Ihr heimischer PC auf der Zoom Plattform. Bitte nutzen Sie den Direktlink im E-Learning.

              Skript: Ein Gesamtskript zum Kurs kann über unseren Partner-Shop erworben werden (gebundene Ausgabe oder pdf-Download).
              Zum Skript im Shop

              Begleitmaterial: Die Begleitmaterialien zu den einzelnen Kurstagen werden im E-Learning zum Download zur Verfügung gestellt. Alle Unterlagen stehen Ihnen bis 6 Monate nach Kursende zur Verfügung.

              Aufzeichnungen/Mitschnitte: In unserem E-Learning-System stehen Ihnen die Mitschnitte der Schulungen bis 6 Monate nach dem letzten Termin zur Verfügung.

              Teilnehmer: min. 10, max. 99

              Bepunktung: Bonuspunkte: 11, Fachfortbildungspunkte: 48

              Blockinhalt

              • Autogenes Training nach Johannes Heinrich Schultz
              • Grundlagen der Formeln des Autogenen Trainings
              • Aufbau der Grundstufenarbeit
              • Formelhafte Vorsatzbildung
              • Wirkungsweise des Autogenen Trainings
              • Autogenes Training mit Kindern und Erwachsenen
              • Indikation & Kontraindikation
              • präventiver und therapeutischer Einsatz von Autogenem Training
              • Sitzhaltungen
              • Selbsterfahrung
              • Aufbau eines Kurses in Autogenen Training

              Das Autogene Training (AT) wurde von Johannes Heinrich Schultz (1884 - 1970) entwickelt. Von Beruf war er Neurologe und Psychiater und lebte in Berlin.

              Er entwickelte mit dem AT eine Art Selbsthypnose, um damit Denkstrukturen und körperliche Vorgänge positiv zu beeinflussen. Dabei lernt man durch Formeln und Vorsatzbildung das vegetative Nervensystem ins Gleichgewicht zu bringen. Der Übende kann sich entspannen, ist gelassener und leistungsfähiger, baut Stress ab, bzw. kann mit Stress besser umgehen.

              Die Formeln sind die Ruhetönung, die Schwere-, Wärme-, Atem-, Herz-, Leib-, Nacken- und Schulter- und Stirnübung. Die sogenannte formelhafte Vorsatzbildung kann zusätzlich für persönliche Ziele verwendet werden.  

              Autogenes Training zählt zu den Psychotherapiemethoden, kann aber auch zur Verbesserung der Lebensqualität, Steigerung der Leistungsfähigkeit und bei Schlafstörungen angewandt werden.

              Sie erlernen in diesem dritten Block, wie Sie Autogenes Training für Gruppen und Einzelpersonen anleiten können, wie ein Kurs aufgebaut wird und erfahren selbst, wie dieses Entspannungsverfahren wirkt.

              Während dieses Blockes steht Ihnen online ein angeleitetes Autogenes Training zum Üben zur Verfügung.

              Allgemeine Blockinformationen

              Name des Blockes: Online-Block 3: Autogenes Training ab 10.01.2019

              Dozentin: Daniela Starke, Heilpraktikerin

              Termine und Uhrzeiten: Die Schulungen können Sie wahlweise als Live-Webinar besuchen oder ganz individuell die Schulungsmitschnitte nutzen!

                  • 8 Termine à 90 Min.
                  • Donnerstag, 10.01.2019, 17:45 Uhr bis 19:15 Uhr
                  • Donnerstag, 17.01.2019, 17:45 Uhr bis 19:15 Uhr
                  • Donnerstag, 24.01.2019, 17:45 Uhr bis 19:15 Uhr
                  • Donnerstag, 31.01.2019, 17:45 Uhr bis 19:15 Uhr
                  • Donnerstag, 07.02.2019, 17:45 Uhr bis 19:15 Uhr
                  • Donnerstag, 14.02.2019, 17:45 Uhr bis 19:15 Uhr
                  • Donnerstag, 21.02.2019, 17:45 Uhr bis 19:15 Uhr
                  • Donnerstag, 28.02.2019, 17:45 Uhr bis 19:15 Uhr

                  Prüfungszeitraum: 15.03.2019 bis 29.03.2019
                  (Zertifikatsvoraussetzungen s.o.)

                  Preis: 220,- Euro

                  Veranstaltungsort: Ihr heimischer PC auf der Zoom Plattform. Bitte nutzen Sie den Direktlink im E-Learning.

                  Skript: Ein Gesamtskript zum Kurs kann über unseren Partner-Shop erworben werden (gebundene Ausgabe oder pdf-Download). Zum Skript im Shop

                  Begleitmaterial: Die Begleitmaterialien zu den einzelnen Kurstagen werden im E-Learning zum Download zur Verfügung gestellt. Alle Unterlagen stehen Ihnen bis 6 Monate nach Kursende zur Verfügung.

                  Aufzeichnungen/Mitschnitte: In unserem E-Learning-System stehen Ihnen die Mitschnitte der Schulungen bis 6 Monate nach dem letzten Termin zur Verfügung.

                  Teilnehmer: min. 10, max. 99

                  Bepunktung: Bonuspunkte: 11, Fachfortbildungspunkte: 48

                  Blockinhalt

                  Mentales Training ist ein Fitnesstraining für das Gehirn.

                  Beim Fitnesstraining wird der Körper trainiert und beim Mentaltraining das Gehirn. Trainiert werden hier z.B. eine positive Lebenseinstellung, positive Glaubenssätze und Affirmationen. Durch dieses Training bilden sich neue Synapsen und das Gehirn kann sozusagen reifen. Sie lernen Ihre Umwelt wahrzunehmen und die eigene Kraft der Gedanken zu aktivieren und persönliche Ressourcen zu erkennen und zu nutzen.

                  • Affirmationen
                  • Glaubenssatzarbeit
                  • Positives Denken
                  • Kraft der Gedanken
                  • alte Gewohnheiten erkennen und loslassen
                  • positives Denken bei Kindern
                  • Selbst- und Fremdwahrnehmung
                  • Selbsterfahrung

                  Im vierten Block erlernen Sie zum einen selbst positiver zu denken und auch, wie Sie ein Mentaltraining bei Klienten und Patienten anleiten und begleiten können.

                  Allgemeine Blockinformationen

                  Name des Blockes: Online-Block 4: Mentaltrainer ab 14.03.2019

                  Dozentin: Daniela Starke, Heilpraktikerin

                  Termine und Uhrzeiten: Die Schulungen können Sie wahlweise als Live-Webinar besuchen oder ganz individuell die Schulungsmitschnitte nutzen!

                  • 5 Termine à 90 Min.
                  • Donnerstag, 14.03.2019, 17:45 Uhr bis 19:15 Uhr
                  • Donnerstag, 21.03.2019, 17:45 Uhr bis 19:15 Uhr
                  • Donnerstag, 28.03.2019, 17:45 Uhr bis 19:15 Uhr
                  • Donnerstag, 04.04.2019, 17:45 Uhr bis 19:15 Uhr
                  • Donnerstag, 11.04.2019, 17:45 Uhr bis 19:15 Uhr

                  Prüfungszeitraum: 26.04.2019 bis 10.05.2019 (Zertifikatsvoraussetzungen s.o.)

                  Preis: 140,- Euro

                  Veranstaltungsort: Ihr heimischer PC auf der Zoom Plattform. Bitte nutzen Sie den Direktlink im E-Learning.

                  Skript: Ein Gesamtskript zum Kurs kann über unseren Partner-Shop erworben werden (gebundene Ausgabe oder pdf-Download).
                  Zum Skript im Shop

                  Begleitmaterial: Die Begleitmaterialien zu den einzelnen Kurstagen werden im E-Learning zum Download zur Verfügung gestellt. Alle Unterlagen stehen Ihnen bis 6 Monate nach Kursende zur Verfügung.

                  Aufzeichnungen/Mitschnitte: In unserem E-Learning-System stehen Ihnen die Mitschnitte der Schulungen bis 6 Monate nach dem letzten Termin zur Verfügung.

                  Teilnehmer: min. 10, max. 99

                  Bepunktung: Bonuspunkte: 7, Fachfortbildungspunkte: 30

                  Blockinhalt

                  In diesem Block geht es um das Thema "Stress":

                  Wie genau entsteht Stress, was passiert im Körper und wie funktioniert der Stressabbau. Was sind überhaupt stressbedingte Krankheiten.
                  Sie erfahren, wie und welche Übungen in den Alltag integriert und wie die verschieden erlernten Methoden miteinander kombiniert werden können.

                  • Definition Stress
                  • Eustress und Distress
                  • Symptome
                  • Stressbedingte Krankheiten
                  • Auslöser von Stress
                  • Bewegung und Stress
                  • Stressbewältigung im Alltag für Kinder und Erwachsene
                  • Umgang mit Störungen in einem Kurs
                  • kurze Entspannungsübungen
                  • Entspannungsmethoden und wie kann man diese kombinieren

                  Allgemeine Blockinformationen

                  Name des Blockes: Online-Block 5: Entspannungstrainer ab 02.05.2019

                  Dozentin: Daniela Starke, Heilpraktikerin

                  Termine und Uhrzeiten: Die Schulungen können Sie wahlweise als Live-Webinar besuchen oder ganz individuell die Schulungsmitschnitte nutzen!

                  • 5 Termine à 90 Min.
                  • Donnerstag, 02.05.2019, 17:45 Uhr bis 19:15 Uhr
                  • Donnerstag, 09.05.2019, 17:45 Uhr bis 19:15 Uhr
                  • Donnerstag, 16.05.2019, 17:45 Uhr bis 19:15 Uhr
                  • Donnerstag, 23.05.2019, 17:45 Uhr bis 19:15 Uhr
                  • Donnerstag, 06.06.2019, 17:45 Uhr bis 19:15 Uhr

                  Prüfungszeitraum: 21.06.2019 bis 05.07.2019 (Zertifikatsvoraussetzungen s.o.)

                  Preis: 140,- Euro

                  Veranstaltungsort: Ihr heimischer PC auf der Zoom Plattform. Bitte nutzen Sie den Direktlink im E-Learning.

                  Skript: Ein Gesamtskript zum Kurs kann über unseren Partner-Shop erworben werden (gebundene Ausgabe oder pdf-Download).
                  Zum Skript im Shop

                  Begleitmaterial: Die Begleitmaterialien zu den einzelnen Kurstagen werden im E-Learning zum Download zur Verfügung gestellt. Alle Unterlagen stehen Ihnen bis 6 Monate nach Kursende zur Verfügung.

                  Aufzeichnungen/Mitschnitte: In unserem E-Learning-System stehen Ihnen die Mitschnitte der Schulungen bis 6 Monate nach dem letzten Termin zur Verfügung.

                  Teilnehmer: min. 10, max. 99

                  Bepunktung: Bonuspunkte: 7, Fachfortbildungspunkte: 30


                  Blockinhalt

                  • Grundlagen der Achtsamkeit
                  • Körperwahrnehmung
                  • Atemübungen
                  • Phantasiereisen
                  • Grundlagen der Meditation
                  • Die Phasen des Anleitens bei Phantasiereisen und Meditation
                  • Entspannungsverfahren mit Kindern und Erwachsenen
                  • Indikation & Kontraindikation
                  • präventiver und therapeutischer Einsatz
                  • Sitzhaltungen
                  • Selbsterfahrung
                  • Aufbau einer Gruppen- und Einzelarbeit mit den Entspannungsverfahren

                  Im ersten Block erfahren Sie, wie Entschleunigung im Alltag durch Achtsamkeit, Körperwahrnehmung und Atemübungen funktioniert.

                  Schon wenige, kurze Übungen pro Tag bringen mehr Gelassenheit und Entspannung. So könnte z.B. der Morgen mit einer Minute Atemübungen beginnen und während des Frühstücks achtet man nur auf das Kauen, den Geschmack, die Geräusche um sich herum, die Berührungen seines Körpers durch Stuhl und Tisch. Dadurch starten Sie den Tag ruhig und ausgeglichen.

                  Bei Phantasiereisen werden die inneren Bilder angesprochen, die die Sprache des Unterbewusstseins ist.
                  Angenehme Geräusche, Geschmäcker, Gerüche, sowie Tastempfindungen und Bilder nehmen den Klienten / Patienten in das innere Bewusstsein mit und bewirken Ruhe und Gelassenheit, aktivieren die inneren Ressourcen, eröffnen neue Sichtweisen und bringen ihn in den Alpha-Zustand, einen tiefen Ruhe- und Erholungszustand.
                  Phantasiereisen können bei verschiedenen Beschwerden angewendet werden, z. B. bei Ängsten, Burnout. Sie haben sich aber auch zur Steigerung der Konzentration bewährt.

                  Auch die Meditation zielt darauf ab, den Geist zu beruhigen, indem Achtsamkeits- und Konzentrationsübungen bewusst gelenkt werden. Diese können ebenfalls angeleitet werden. Sie erlernen die Atemmeditation und kommen selbst ins Üben.

                  Sie erlernen in diesem ersten Block, wie Sie Phantasiereisen, Meditationen, Achtsamkeits- und Körperwahrnehmungsübungen für Gruppen und Einzelpersonen anleiten und damit Klienten und Patienten begleiten können.
                  Während dieses Blockes stehen Ihnen online eine Phantasiereise und eine Meditation zum Üben zur Verfügung.

                  Allgemeine Blockinformationen

                  Name des Blockes: Online-Block 1: Entspannungsverfahren ab 05.07.2018

                  Dozentin: Daniela Starke, Heilpraktikerin

                  Termine und Uhrzeiten: Die Schulungen können Sie wahlweise als Live-Webinar besuchen oder ganz individuell die Schulungsmitschnitte nutzen!

                      • 8 Termine à 90 Min.
                      • Donnerstag, 27.06.2019, 17:45 Uhr bis 19:15 Uhr
                      • Donnerstag, 04.07.2019, 17:45 Uhr bis 19:15 Uhr
                      • Donnerstag, 11.07.2019, 17:45 Uhr bis 19:15 Uhr
                      • Donnerstag, 18.07.2019, 17:45 Uhr bis 19:15 Uhr
                      • Donnerstag, 25.07.2019, 17:45 Uhr bis 19:15 Uhr
                      • Donnerstag, 12.09.2019, 17:45 Uhr bis 19:15 Uhr
                      • Donnerstag, 19.09.2019, 17:45 Uhr bis 19:15 Uhr
                      • Donnerstag, 26.09.2019, 17:45 Uhr bis 19:15 Uhr

                      Prüfungszeitraum: 11.10.2019 bis 25.10.2019
                      (Zertifikatsvoraussetzungen s.o.)

                      Preis: 220,- Euro

                      Veranstaltungsort: Ihr heimischer PC auf der Zoom Plattform. Bitte nutzen Sie den Direktlink im E-Learning.

                      Skript: Ein Gesamtskript zum Kurs kann über unseren Partner-Shop erworben werden (gebundene Ausgabe oder pdf-Download).
                      Zum Skript im Shop

                      Begleitmaterial: Die Begleitmaterialien zu den einzelnen Kurstagen werden im E-Learning zum Download zur Verfügung gestellt. Alle Unterlagen stehen Ihnen bis 6 Monate nach Kursende zur Verfügung.

                      Aufzeichnungen/Mitschnitte: In unserem E-Learning-System stehen Ihnen die Mitschnitte der Schulungen bis 6 Monate nach dem letzten Termin zur Verfügung.

                      Teilnehmer: min. 10, max. 99

                      Bepunktung: Bonuspunkte: 11, Fachfortbildungspunkte: 48

                      Blockinhalt

                      • Progressive Muskelentspannung nach Edmund Jacobson
                      • Grundlagen mit 17 Muskelgruppen
                      • Reduzierung auf 7 bzw. 4 Muskelgruppen
                      • Wirkungsweise der Progressiven Muskelentspannung
                      • Progressive Muskelentspannung mit Kindern und Erwachsenen
                      • Indikation & Kontraindikation
                      • präventiver und therapeutischer Einsatz von Progressiver Muskelentspannung
                      • Sitzhaltungen
                      • Selbsterfahrung
                      • Aufbau eines Kurses in Progressiver Muskelentspannung

                      Unser heutiges Leben besteht aus Zeitdruck, Lärm, Ärger mit dem Chef, Medien, immer erreichbar sein, Internet.  Doch wann können wir entspannen? Viele haben diesen normalen Reflex fast verlernt! Progressive Muskelentspannung (PME) kann hier helfen den eigenen Körper wieder bewusst in die Entspannung zu führen.
                      Der Amerikaner Edmund Jacobson (1885-1976) entwickelte die Progressive Muskelentspannung (PME) am Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts. Er war Chefarzt an einer Klinik für innere Medizin. Wolpe, Bernstein und Borkovec verfeinerten und vereinfachten später die Methode.

                      Heute ist PME eine sehr leicht zu erlernende Methode, durch die ein neues Körperbewusstsein erreicht wird.
                      Es handelt sich um ein Training in dem bestimmte Muskelgruppen abwechselnd an- und entspannt werden. Somit wird der Körper trainiert, frühzeitig auf eine Verspannung mit einer Entspannung reagieren.

                      Sie erlernen in diesem zweiten Block, wie Sie Progressive Muskelentspannung für Gruppen und Einzelpersonen anleiten können, wie ein Kurs aufgebaut wird und erfahren selbst, wie dieses Entspannungsverfahren wirkt.
                      Während dieses Blockes steht Ihnen online eine angeleitete Progressive Muskelentspannung zum Üben zur Verfügung.

                      Allgemeine Blockinformationen

                      Name des Blockes: Online-Block 2: Progressive Muskelentspannung ab 11.10.2018

                      Dozentin: Daniela Starke, Heilpraktikerin

                      Termine und Uhrzeiten: Die Schulungen können Sie wahlweise als Live-Webinar besuchen oder ganz individuell die Schulungsmitschnitte nutzen!

                      • 8 Termine à 90 Min.
                      • Donnerstag, 10.10.2019, 17:45 Uhr bis 19:15 Uhr
                      • Donnerstag, 17.10.2019, 17:45 Uhr bis 19:15 Uhr
                      • Donnerstag, 24.10.2019, 17:45 Uhr bis 19:15 Uhr
                      • Donnerstag, 07.11.2019, 17:45 Uhr bis 19:15 Uhr
                      • Donnerstag, 14.11.2019, 17:45 Uhr bis 19:15 Uhr
                      • Donnerstag, 21.11.2019, 17:45 Uhr bis 19:15 Uhr
                      • Donnerstag, 28.11.2019, 17:45 Uhr bis 19:15 Uhr
                      • Donnerstag, 05.12.2019, 17:45 Uhr bis 19:15 Uhr

                      Prüfungszeitraum: 20.12.2019 bis 10.01.2020 
                      (Zertifikatsvoraussetzungen s.o.)

                      Preis: 220,- Euro

                      Veranstaltungsort: Ihr heimischer PC auf der Zoom Plattform. Bitte nutzen Sie den Direktlink im E-Learning.

                      Skript: Ein Gesamtskript zum Kurs kann über unseren Partner-Shop erworben werden (gebundene Ausgabe oder pdf-Download).
                      Zum Skript im Shop

                      Begleitmaterial: Die Begleitmaterialien zu den einzelnen Kurstagen werden im E-Learning zum Download zur Verfügung gestellt. Alle Unterlagen stehen Ihnen bis 6 Monate nach Kursende zur Verfügung.

                      Aufzeichnungen/Mitschnitte: In unserem E-Learning-System stehen Ihnen die Mitschnitte der Schulungen bis 6 Monate nach dem letzten Termin zur Verfügung.

                      Teilnehmer: min. 10, max. 99

                      Bepunktung: Bonuspunkte: 11, Fachfortbildungspunkte: 48

                      Empfohlene Ergänzung zur Ausbildung Entspannungspädagoge

                      Ausbildung Schmerztherapeut

                      Dieses Webinar ist eine Fachfortbildung im Rahmen unserer zertifizierten Ausbildung zum Schmerztherapeuten.

                      Die Ausbildung zum Schmerztherapeuten umfasst die beiden Blöcke "Theorie und naturheilkundliche Schmerztherapien" sowie "Therapiemöglichkeiten". Um das Zertifikat "Schmerztherapeut" zu erlangen ist der Besuch von mind. 3 weiteren ausgewählten Fachfortbildungen erforderlich.

                      Zur Ausbildungsübersicht "Schmerztherapie in der naturheilkundlich ausgerichteten Praxis"

                      Entspannungspädagoge oder Meditationslehrer?!

                      Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Entspannung und Meditation? Kurz erklärt zielen Entspannungsverfahren wie Autogenes Training und Progressive Muskelentspannung auf das vegetative Nervensystem ab und bringen den Übenden in einen entspannten Zustand, während Meditation zusätzlich noch auf das feinstoffliche Energiesystem einwirkt und Körper, Geist und Seele in Einklang bringt.

                      Das bedeutet also, dass ein grundlegender Unterschied in der Zielsetzung liegt: Die Entspannungsverfahren beim Entspannungspädagogen zielen darauf ab, dass jeder sich selber (oder andere) in die Entspannung bringt und somit beispielsweise im Alltag gelassener wird.

                      Ziel der Meditation ist nicht die Entspannung, sondern die Innenschau und dient der Persönlichkeitsentwicklung. Um dieses Ziel zu erreichen, d.h. um in die Meditation zu kommen, werden dann jedoch entsprechende Entspannungsübungen wie z.B. Achtsamkeitsübungen oder Autogenes Training genutzt.

                      Meditation geht aber viel tiefer als die reine Entspannung. Dabei ist das Erlernen und Ausüben der Meditation ein Prozess, der in Stufen verläuft: Bei den ersten Meditationen geht man noch in Verbindung mit dem Körper, der eigenen Wahrnehmung und zur Natur. Hier wird erlernt, sich selber und seine Umgebung wahrzunehmen. Diese Verbindung funktioniert natürlich umso besser, je besser ich mich selber entspannen kann. Im entspannten Zustand kann ich viel mehr gleichzeitig oder auch einen einzelnen Sinn besonders intensiv wahrnehmen.

                      Weiterführende Meditationen verfolgen dann konkrete und vielfältige Zielsetzungen: das Selbstbewusstsein zu stärken, sich und anderen zu vergeben oder die Stille zu nutzen, um tiefste Gedanken hören zu können. Auch können z.B. eigene Charakterzüge innerlich betrachtet werden oder feinstoffliche Energien können zu Organen oder Chakren geschickt werden, was wie eine energetische Reinigung wirkt und Schutz und Abgrenzung aufbauen kann. So kann ich z.B. gezielt durch Atem- oder Körpermeditation mich selber täglich mental reinigen und gelassener im Alltag sein. Gleichzeitig kann ich aber auch frühzeitig die Signale meines Körpers bemerken, sobald er in eine Stresssituation kommt und selbstständig gegensteuern, bevor es zu Stressfolgen kommen kann.

                      Wenn der Meditierende offene Meditationen nutzt, kann er an seinen eigenen Themen und Problemen arbeiten und findet in seinem Inneren seine Lösungen. Tägliche Chakrameditationen bringen Körper, Geist und Seele wieder in Balance und energetische Blockaden können sich lösen. Gleichzeitig ermöglicht die regelmäßige Meditation, die äußere Wahrnehmung zu intensivieren und mehr im Hier und Jetzt zu leben. Wie das schrittweise funktioniert und wie man andere Menschen zu diesem Ziel führt, wird in unserer Ausbildung zum Meditationslehrer nach und nach erklärt.

                      Schafft man es, diese Meditationsziele zu erreichen, schenkt das natürlich auch gleichzeitig Entspannung, aber eben noch viel mehr.

                      Warum dann (auch) Entspannungspädagoge werden und nicht nur direkt Meditationslehrer?

                      Die langjährigen Erfahrungen zeigen, dass es den meisten Menschen, die in einem Dauerstress leben (und das oftmals gar nicht wissen oder bewusst wahrnehmen), leichter fällt, zuerst einfache Achtsamkeitsübungen, Autogenes Training oder Progressive Muskelentspannung zu erlernen. Anfangs haben sie noch Angst vor der Stille in der tiefen Entspannung, was oft zur Aussage führt: „Meditation ist nichts für mich.“ Doch schon allein durch die Wandlung von der ständigen Anspannung zu Entspannung geben Sie diesen Menschen als Entspannungspädagoge sehr viel neue Lebensqualität.   

                      Und oft führt dieses neue entspannte Lebensgefühl dazu, dass bei dem einen oder anderen doch das Bedürfnis erwacht, tiefer zu gehen und das Interesse für Meditationen ist geweckt. So ergänzen sich beide Ansätze – und Ausbildungen – auf wunderbare Weise.