Aromatherapie / Aromapraxis

Anwendung von natürlichen ätherischen Ölen

Webinar (Online-Ausbildung) mit Zertifikat

Mit Aromaölen sprechen Sie Körper, Geist und Seele Ihrer Patienten und Klienten an. Nutzen Sie das 2000 Jahre alte Wissen um die Kraft der Aromen und Duftstoffe für eine effektive Unterstützung und Ergänzung Ihrer ganzheitlichen naturheilkundlichen Therapien.

Auch als Berater oder Wellness-Anbieter können Sie Ihren Klienten in einer Aromapraxis zu mehr Wohlbefinden, Entspannung und einem gesünderen Leben verhelfen.   

Kursziel

Nach dem Besuch aller drei Kursblöcke kennen Sie den Hintergrund und die Wirkmechanismen der Aromatherapie im Allgemeinen und die zahlreichen Aromaöle und ihre genaue Anwendung im Detail. So können Sie nach dem Kurs die Aromaöle direkt kompetent und erfolgreich bei der Arbeit in Ihrer Heilpraktiker- oder Beratungspraxis einsetzen. Der Erwerb eines Zertifikats ist möglich (s.u.). 

Infovideo zum Kurs

mit Gudrun Nebel

Hier direkt ansehen:

Kursinhalt

Sie lernen in diesem Webinar, wie Sie Sinneserlebnisse gezielt mit Duftbotschaften verbinden, um beispielsweise Schmerzen zu lindern oder Wohlgefühle zu erzeugen und die Gesundheit zu stärken. Folgende Themen werden in den drei Blöcken u.a. behandelt:

  • Warum prägen das Riechen und der Geruch die Menschheit?
  • Vorstellung von über 40 ätherischen Ölen
  • Bewährte Aromaölmischungen
  • Wie kann und darf ich Aromaöle als TherapeutIn oder BeraterIn einsetzen?
  • Welche Rezepturen und Mischungen sind möglich?
  • Wie behandle ich Kinder mit der Aromatherapie?
  • Aromatherapie zur Förderung von Wohlbefinden und Schönheit
  • Aromatherapie in der Frauenheilkunde

Eine detaillierte Übersicht finden Sie bei der jeweiligen Block-Beschreibung.

Nutzen Sie während und nach Besuch des Kurses die persönliche Betreuung und den Austausch in unserem Forum, das sich als Kursbestandteil und Begegnungsstätte versteht. Hier können Sie jederzeit Fragen zum Kurs stellen und sich aktiv einbringen.

Schülermeinungen

Wie bewerten andere Teilnehmer diesen Kurs? Welche Erfahrungen haben Schüler gemacht? Hier finden Sie das Feedback unserer Schüler zu diesem Seminar. 

So läuft Ihre Ausbildung ab

Die Ausbildung umfasst 3 Kursblöcke mit insgesamt 12 Online-Terminen. Ein Einstieg ist jederzeit möglich. Vergangene Blöcke oder Schulungseinheiten können Sie bei Bedarf mit den Aufzeichnungen nacharbeiten.

Unterricht: Die Live-Termine sind interaktiv, Fragen zu den Kursinhalten können Sie hier direkt an Ihre Dozentin richten.
Veranstaltungsort: Ihr heimischer PC

Aufzeichnungen: Sie können nicht immer live dabei sein? Kein Problem: Alle Online-Schulungen werden komplett aufgezeichnet. Das heißt, Sie versäumen nichts, wenn Sie einmal verhindert sind.

E-Learning: Ihr persönlicher Zugang zum E-Learning-Portal wird am Tag vor Kursbeginn freigeschaltet. Dort stellen wir Ihnen nach und nach die Unterlagen zu den einzelnen Schulungsterminen sowie die Aufzeichnungen zur Verfügung. Alle Inhalte können Sie bis 6 Monate nach Kursende nutzen.

Ihre Lernunterlagen:

  • Vortragsfolien und weitere Unterlagen zum Download
  • PDF-Skript: Sie erhalten jeweils die für den Kurs erforderlichen Kapitel. In gebundener Form ist das Skript über unseren Partner-Shop erhältlich (49 EUR). Zum Shop
  • Multiple Choice-Lernfragen im E-Learning

Forum und Lerngruppen: Weitere Möglichkeiten zum Austausch mit Dozentin und Kursteilnehmern bieten sowohl unser Internet-Forum wie auch die kostenlosen Online-Schüler-Lerngruppen zum Webinar.

Prüfung & Zertifikat

Nach Abschluss aller 3 Ausbildungsblöcke (in beliebiger Reihenfolge) können Sie die Prüfung ablegen. Der Prüfungszeitraum beginnt ca. 2 Wochen nach dem letzten Unterrichtstermin. Die Prüfung wird online durchgeführt. Es ist keine Anreise erforderlich.

Zertifikate: 

  • Aromatherapie (für Therapeuten)
  • Aromapraxis (für Teilnehmer ohne Heilerlaubnis)

Zertifikatsvoraussetzung ist die 

  • Teilnahme an den Online-Schulungen (bzw. Aufzeichnungen) aller 3 Ausbildungsblöcke, 
  • das Bestehen der Online-Abschlussprüfung sowie 
  • die schriftliche Ausarbeitung einer Aromaberatung oder Aromatherapie.

PDF: Weitere Informationen zu Prüfung und Zertifikat

Allgemeine Kursinformationen

Dozentin: Gudrun Nebel
Heilpraktikerin

Adressaten: Therapeuten und Berater sowie Interessierte, die die Aromatherapie auch für sich selbst einsetzen möchten.
Heilpraktiker(Anwärter), Heilpraktiker für Psychotherapie (Anwärter), Ernährungs- bzw. Gesundheitsberater, Bachblütenberater, Psychologische Berater.

Veranstaltungsort: Ihr heimischer PC 

Teilnehmer: min. 15, max. 99

Fachfortbildung: Nach Beendigung eines Seminarblocks bestätigen wir Ihnen die Teilnahme an den absolvierten Schulungen. Sie können sich diesen kostenlosen Fachfortbildungsnachweis in unserem E-Learning-Portal selbst als PDF-Dokument herunterladen und ausdrucken!

Termine, Uhrzeit, Preise, Prüfungstermine: siehe bei den einzelnen Blöcken

Zusätzliche Informationen: Bei Buchung aller drei Blöcke erhalten Sie auf den letzten Block 30 EUR Rabatt.

Übersicht über die einzelnen Kursblöcke

Blockziel

  • Als Therapeut dürfen Sie zu heilenden Zwecken die Aromakunde einsetzen und auch verschreiben. Das geht von der Linderung körperlicher Beschwerden bis hin zu entzündungshemmenden Wirkweisen.
  • Als Aromaberater und  Aromaanwender können Sie die Duftöle in der Gesundheitspflege und Gesundheitsvorsorge im Wellnessbereich anbieten. Zur Entspannung, zur Erheiterung oder zur Kosmetik.

Blockinhalt

  • Einführung und Grundlagen Aromatherapie
  • Definition, Qualität und Herstellung von Aromaölen
  • Trägeröle - Qualität und Herstellung
  • Anwendungsformen für Aromaöle
  • Portrait, Beschreibung und Anwendung der Aromaöle:
    • Bergamotte
    • Mandarine
    • Orange
    • Basilikum
    • Geranie
    • Lemongras
    • Pfefferminze
    • Rose
    • Zitrone
    • Anissamen
    • Benzoe
    • Cajeput
    • Eisenkraut
    • Ingwer
    • Neroli

Allgemeine Blockinformationen

Name des Blockes: Online-Block 1 Basis und Einführung 

Termine und Uhrzeiten: 4 Termine à 90 Min.

  1. Dienstag, 14.05.2019, 10:00 Uhr bis 11:30 Uhr
  2. Dienstag, 21.05.2019, 10:00 Uhr bis 11:30 Uhr
  3. Dienstag, 28.05.2019, 10:00 Uhr bis 11:30 Uhr
  4. Dienstag, 04.06.2019, 10:00 Uhr bis 11:30 Uhr

Prüfungszeitraum: 19.06.2019 bis 03.07.2019 (Zertifikatsvoraussetzungen s.o.)

Preis: 130,- Euro

Bepunktung: Bonuspunkte: 6, Fachfortbildungspunkte: 24

Blockinhalt

  • Der richtige Einsatz von Aromaölen bei Säuglingen und Kindern
  • Einsatz von Aromaölen bei Frauen
  • Einsatz von Ölen für die Schönheit
  • Entspannung mit Ölen und mehr
  • Ausflug in die Tierwelt
     
  • Portrait, Beschreibung und Anwendung der Aromaöle:
    • Fenchel
    • Kamille
    • Melisse
    • Jasmin
    • Myrrhe
    • Patchouli
    • Ylang-Ylang
    • Baldrian
    • Lavendel
    • Lorbeer
    • Zimt
    • Eukalyptus
    • Fichte
    • Kiefer
    • Rosmarin

Allgemeine Blockinformationen

Name des Blockes: Online-Block 2 Einsatzgebiete bei Kindern, Frauen etc. 

Termine und Uhrzeiten: 4 Termine à 90 Min.

  1. Dienstag, 09.07.2019, 10:00 Uhr bis 11:30 Uhr
  2. Dienstag, 16.07.2019, 10:00 Uhr bis 11:30 Uhr
  3. Dienstag, 23.07.2019, 10:00 Uhr bis 11:30 Uhr
  4. Dienstag, 30.07.2019, 10:00 Uhr bis 11:30 Uhr

Prüfungszeitraum: 14.08.2019 bis 28.08.2019 (Zertifikatsvoraussetzungen s.o.)

Preis: 130,- Euro

Bepunktung: Bonuspunkte: 6, Fachfortbildungspunkte: 24

Blockinhalt

  • Einsatz der ätherischen Öle bei Beschwerden und Krankheiten - mit kurzer Beschreibung der Anatomie, Physiologie und Pathologie
  • Rezepturen und Mischungen
  • Möglichkeiten und Grenzen der Anwendung
  • Duftbestimmungsübungen, Anamnese und Fragebögen
     
  • Portrait, Beschreibung und Anwendung der Aromaöle:
    • Teebaum
    • Thymian
    • Wacholder
    • Johanniskraut
    • Kampfer
    • Kreuzkümmel
    • Weihrauch
    • Narde
    • Honig
    • Sandelholz
    • Vanille
    • Iris
    • Muskatellersalbei
    • Vetiver
    • Zeder

Allgemeine Blockinformationen

Name des Blockes: Online-Block 3 Krankheiten, Rezepturen, Anwendungsmöglichkeiten 

Termine und Uhrzeiten: 4 Termine à 90 Min.

  1. Dienstag, 27.08.2019, 10:00 Uhr bis 11:30 Uhr
  2. Dienstag, 03.09.2019, 10:00 Uhr bis 11:30 Uhr
  3. Dienstag, 10.09.2019, 10:00 Uhr bis 11:30 Uhr
  4. Dienstag, 17.09.2019, 10:00 Uhr bis 11:30 Uhr

Prüfungszeitraum: (Zertifikatsvoraussetzungen s.o.)

  • 09.10.2019 bis 23.10.2019
  • 03.02.2020 bis 17.02.2020 (Nachholtermin)

Preis: 130,- Euro

Bepunktung: Bonuspunkte: 6, Fachfortbildungspunkte: 24

Blockziel

  • Als Therapeut dürfen Sie zu heilenden Zwecken die Aromakunde einsetzen und auch verschreiben. Das geht von der Linderung körperlicher Beschwerden bis hin zu entzündungshemmenden Wirkweisen.
  • Als Aromaberater und  Aromaanwender können Sie die Duftöle in der Gesundheitspflege und Gesundheitsvorsorge im Wellnessbereich anbieten. Zur Entspannung, zur Erheiterung oder zur Kosmetik.

Blockinhalt

  • Einführung und Grundlagen Aromatherapie
  • Definition, Qualität und Herstellung von Aromaölen
  • Trägeröle - Qualität und Herstellung
  • Anwendungsformen für Aromaöle
  • Portrait, Beschreibung und Anwendung der Aromaöle:
    • Bergamotte
    • Mandarine
    • Orange
    • Basilikum
    • Geranie
    • Lemongras
    • Pfefferminze
    • Rose
    • Zitrone
    • Anissamen
    • Benzoe
    • Cajeput
    • Eisenkraut
    • Ingwer
    • Neroli

Allgemeine Blockinformationen

Name des Blockes: Online-Block 1 Basis und Einführung 

Termine und Uhrzeiten: 4 Termine à 90 Min.

  1. Dienstag, 05.05.2020, 10:00 Uhr bis 11:30 Uhr
  2. Dienstag, 12.05.2020, 10:00 Uhr bis 11:30 Uhr
  3. Dienstag, 19.05.2020, 10:00 Uhr bis 11:30 Uhr
  4. Dienstag, 26.05.2020, 10:00 Uhr bis 11:30 Uhr

Prüfungszeitraum: 10.06.2020 bis 24.06.2020 (Zertifikatsvoraussetzungen s.o.)

Preis: 130,- Euro

Bepunktung: Bonuspunkte: 6, Fachfortbildungspunkte: 24

Blockinhalt

  • Der richtige Einsatz von Aromaölen bei Säuglingen und Kindern
  • Einsatz von Aromaölen bei Frauen
  • Einsatz von Ölen für die Schönheit
  • Entspannung mit Ölen und mehr
  • Ausflug in die Tierwelt
     
  • Portrait, Beschreibung und Anwendung der Aromaöle:
    • Fenchel
    • Kamille
    • Melisse
    • Jasmin
    • Myrrhe
    • Patchouli
    • Ylang-Ylang
    • Baldrian
    • Lavendel
    • Lorbeer
    • Zimt
    • Eukalyptus
    • Fichte
    • Kiefer
    • Rosmarin

Allgemeine Blockinformationen

Name des Blockes: Online-Block 2 Einsatzgebiete bei Kindern, Frauen etc. 

Termine und Uhrzeiten: 4 Termine à 90 Min.

  1. Dienstag, 30.03.2020, 10:00 Uhr bis 11:30 Uhr
  2. Dienstag, 07.07.2020, 10:00 Uhr bis 11:30 Uhr
  3. Dienstag, 14.07.2020, 10:00 Uhr bis 11:30 Uhr
  4. Dienstag, 21.07.2020, 10:00 Uhr bis 11:30 Uhr

Prüfungszeitraum: 05.08.2020 bis 26.08.2020 (Zertifikatsvoraussetzungen s.o.)

Preis: 130,- Euro

Bepunktung: Bonuspunkte: 6, Fachfortbildungspunkte: 24

Blockinhalt

  • Einsatz der ätherischen Öle bei Beschwerden und Krankheiten - mit kurzer Beschreibung der Anatomie, Physiologie und Pathologie
  • Rezepturen und Mischungen
  • Möglichkeiten und Grenzen der Anwendung
  • Duftbestimmungsübungen, Anamnese und Fragebögen
     
  • Portrait, Beschreibung und Anwendung der Aromaöle:
    • Teebaum
    • Thymian
    • Wacholder
    • Johanniskraut
    • Kampfer
    • Kreuzkümmel
    • Weihrauch
    • Narde
    • Honig
    • Sandelholz
    • Vanille
    • Iris
    • Muskatellersalbei
    • Vetiver
    • Zeder

Allgemeine Blockinformationen

Name des Blockes: Online-Block 3 Krankheiten, Rezepturen, Anwendungsmöglichkeiten 

Termine und Uhrzeiten: 4 Termine à 90 Min.

  1. Dienstag, 25.08.2020, 10:00 Uhr bis 11:30 Uhr
  2. Dienstag, 01.09.2020, 10:00 Uhr bis 11:30 Uhr
  3. Dienstag, 08.09.2020, 10:00 Uhr bis 11:30 Uhr
  4. Dienstag, 15.09.2020, 10:00 Uhr bis 11:30 Uhr

Prüfungszeitraum: (Zertifikatsvoraussetzungen s.o.)

  • 30.09.2020 bis 14.10.2020
  • 22.02.2021 bis 08.03.2021 (Nachholtermin)

Preis: 130,- Euro

Bepunktung: Bonuspunkte: 6, Fachfortbildungspunkte: 24

Hintergrundinformationen

Was ist Aromatherapie und wie kann ich sie anwenden?

Sicherlich hat jeder schon einmal erlebt, dass Gefühle und Erinnerungen allein durch Gerüche geweckt werden können – positiv wie negativ: So kann beispielsweise der Geruch nach frisch gekochtem Essen die Erinnerung an den Sonntagsbraten bei der geliebten Großmutter hervorrufen, der Geruch von Schweiß gemischt mit PVC aber auch die Angst vor quälenden Schulsportstunden wieder aufflackern lassen.

Diese unwillkürliche aber sehr intensive Verbindung zwischen Düften und Emotionen macht sich die Aromatherapie zunutze. Denn um die Wirkungen duftender Öle zu spüren, benötigen wir keinen kontrollierenden Verstand. So können Aromen körperliche und psychische (Krankheits-)Zustände verbessern!

Setzen Sie als TherapeutIn Duftbotschaften unterstützend ein und kombinieren Sie Aromaöle mit anderen Therapien: Die positiven Veränderungen sind dabei messbar in Form von Blutdruckveränderungen, Senkung der Pulsfrequenz oder Vernichtung von Keimen.

In der Uni Kiel entdeckten Neurologen, dass bei Spannungskopfschmerzen Pfefferminzöl ähnlich hilft wie Paracetamol. In Japan gelang es, die Wechseljahresbeschwerden von Frauen durch das Einmassieren von ausgewählten Ölen zu lindern. Eine antibiotische Wirkung von Zimtöl wurde in der Uni Heidelberg nachgewiesen. Das sind nur einige der positiven Effekte der Aromatherapie, die heute wissenschaftlich belegt sind.

Auch als BeraterIn können Sie mit Duftbotschaften abwechslungsreich arbeiten:

Zur Gesunderhaltung, zum Wohlfühlen, zur Entspannung und als Hilfe zur Bewältigung des Alltages. Versetzen Sie Ihren Klienten mit Düften in eine ausgeglichene und entspannte Seelenlage. Massage, Meditation oder Bewegung können mit Aromaölen kombiniert werden.

Bei der Verwendung von Ätherischen Ölen durch Laien wird auch der Begriff Aromapraxis/Aromapraktiker verwendet. (AromaTHERAPIE deutet auf die Tätigkeit des Heilens hin, weshalb Nicht-Therpeuten diese Bezeichnung besser vermeiden sollten, da man z. B. als Bachblütenberater, Gesundheitsberater o.ä. eben nicht therapieren darf.)

Die Nase und das Riechen

Ungefähr 25 Millionen Riechzellen sitzen auf der Riechschleimhaut, auch Riechepithel genannt. Sie befinden sich beidseitig am oberen Nasengang der Nasenhöhle. Auf jeder Seite sind das ungefähr 2,5 cm2.

Wichtig für das Riechen ist der Nervus olfactorius. Dieser erste Hirnnerv leitet elektrische Erregungen von den Axonbündeln der Riechschleimhaut zum Bulbus olfactorius (Riechkolben) in den olfaktorischen Cortex. Von dort werden die Geruchsinformationen direkt in das limbische System geleitet. Dieses liegt neben dem Stammhirn. Das limbische System ist nicht Großhirn-geleitet. Die Riechzellen werden alle 30 Tage erneuert.

Unser Geruchssinn kann 400.000 verschiedene Gerüche, auch in milliardenfacher Verdünnung, wahrnehmen. Das Erkennen eines Geruchs dauert nur wenige hundertstel Sekunden. Fast alle Gerüche werden unbewusst verarbeitet.

Duftmoleküle docken zunächst an den Riechsinneshaaren (Cilien) an. Es gibt ungefähr 1.000 verschiedene Riechrezeptor-Proteine, die durch die Aktivierung von Botenstoffen ein Signal an die unterschiedlichen Hirnzentren auslösen. Der Geruch wird in einen Nervenimpuls umgewandelt. Dieser Nervenimpuls wandert in das Schädelinnere. Verstärkt wird der Nervenimpuls durch den Riechkolben (Bulbus olifactoris) und tritt dann in das limbische System ein. Die Nervenbahnen haben einen direkten Zugang zu den verschiedenen Hirnzentren, wie Amygdala - zuständig für Emotionen - oder Hippocampus - zuständig für die Erinnerungen. Von dort werden die Nervenimpulse an den Hypothalamus weitergeleitet. Dieser ist zuständig für die Ausschüttung von Hormonen. So werden je nach Duft beispielsweise Endorphine, Serotonin oder Dopamine freigesetzt.

Herstellung von Aromaölen

Wasserdampfdestillation

Die häufigste, älteste und sehr schonende Herstellungsart zur Gewinnung von ätherischem Öl ist die Wasserdampfdestillation. Je nach Pflanzensorte werden die Pflanzen in einen
großen Behälter mit Wasser gegeben oder auf ein Gitter über dem Wasser gelegt. Das Ganze wird erhitzt und mit dem aufsteigenden Wasserdampf lösen sich die ätherischen Öle aus der Pflanze und steigen ebenfalls auf. Aufgesetzte Kühlschlangen kondensieren das Gas. Öl und Wasser verbinden sich nicht und scheiden sich deshalb wieder ab. 

Wasserdestillation

Ein selteneres Verfahren ist die Wasserdestillation. Dabei schwimmen die Pflanzenteile lose in kochendem Wasser.

Kaltpressung

Diese Methode wird hauptsächlich bei Schalenfrüchten, wie Zitronen, Orangen oder Mandarinen angewendet. Die Früchte werden gewaschen, getrocknet, mit Wasser besprüht
und dann zerquetscht. Damit man aus der Essenz das ätherische Öl gewinnen kann, muss noch anschließend mit einer Zentrifuge gearbeitet werden. Hier scheidet sich dann das Öl von der wässrigen Fraktion ab.

Extraktion mit Lösemittel

Extrahiert wird mit Alkoholen oder anderen Lösemitteln, wie Hexan. Das Lösemittel muss nach der Extraktion sehr exakt aus dem Öl wieder entfernt werden. Ein ätherisches Öl, das mittels Extraktion hergestellt wurde nennt man Absolue.

Enfleurage

Die Enfleurage ist ein altes und aufwendiges Verfahren zur Herstellung von ätherischen Ölen. Glasplatten werden dabei mit Fett bestrichen. Die Platten werden immer wieder mit
Blüten belegt und etwa 12 Stunden kühl und dunkel gelagert. Diese Prozedur wird 36-mal wiederholt. Dabei lösen sich die fettlöslichen Duftstoffe und sättigen nach und nach das Fett. Das Fett wird anschließend abgedampft und man erhält feinstes ätherisches Öl.

Extraktion mit Kohlendioxid

Eine Methode, die verstärkt angewendet wird, ist die Extraktion mit Kohlendioxid. Dabei entsteht ein hoher Druck, allerdings bei Raumtemperatur. Besonders gut lassen sich damit Öle extrahieren, die sehr temperaturempfindlich sind.