Barrierefreie Online-Kurse

Infobereich für sehbehinderte und blinde Menschen

Herzlich Willkommen

Schön, dass Sie den Weg zu uns gefunden haben!

Auf dieser Seite finden sich die gleichen Inhalte, wie auf unserer Homepage. Zur vereinfachten Navigation haben wir hier das Wichtigste für Sie zusammen gefasst und verlinkt.

Interview von Attila Budai mit Katha, unserer Ansprechpartnerin für sehbehinderte und blinde Menschen

Interview mit Katha, unserer Ansprechpartnerin für Sehbehinderte und Blinde Menschen

Barrierefreie Webinare

Ab sofort können blinde und sehbehinderte Menschen barrierefrei an einigen unserer zahlreichen Aus- und Weiterbildungen teilnehmen und sich so einen Weg in die berufliche Selbstständigkeit aufbauen oder durch neue Kenntnisse in ihrem alten Berufsfeld wieder Fuß fassen. 

Begriffserklärung: Was bedeutet barrierefrei oder barrierearm?

Im Behindertengleichstellungsgesetz ist definiert, dass z. B. Gebrauchsgegenstände, Systeme der Informationsverarbeitung etc. barrierefrei sind, wenn sie "für behinderte Menschen in der allgemein üblichen Weise, ohne besondere Erschwernis und grundsätzlich ohne fremde Hilfe zugänglich und nutzbar sind." Hiermit sind alle Arten von Behinderung gemeint.

Im Oktober 2018 ist unser Pilotprojekt mit 4 inklusiven Webinaren gestartet, die für blinde und sehbehinderte Teilnehmer zugänglich sind. Richtigerweise sollten diese Kurse "barrierearm" genannt werden, da die Webseite und die Webinare nicht für alle behinderten Personen nutzbar sind. Wir haben allerdings bewusst auf diese manchmal negativ wahrgenommene Formulierung verzichtet und benennen auf unseren Online-Seiten die Kurse für sehbehinderte und blinde Menschen "barrierefrei" oder auch "inklusiv".

Das Besondere an unseren Ausbildungen: Sie alle werden als interaktive Live-Webinare, sprich online abgehalten. Der große Vorteil dabei: Als Kursteilnehmer können Sie ganz einfach über Ihren eigenen Computer, Laptop oder ein Tablet von Zuhause an den Schulungen teilnehmen. Über das Computermikrofon können Sie Fragen stellen und mit ihren Mitschülern und den Dozenten in Kontakt treten - ganz wie in einem richtigen Vor-Ort-Unterricht. Zusätzlich stehen die Videoaufzeichnungen der Schulungen bis sechs Monate nach Kursende zur Verfügung und können so oft man möchte erneut angesehen werden.
Die Webinare können selbstverständlich auch von Teilnehmern aus dem Ausland gebucht werden.

Alle Fragen rund um die Kursinhalte und den Ablauf der Webinare beantworten wir Ihnen gern telefonisch. Bei technischen Fragen oder Problemen ist unser Support-Mitarbeiter Basel Kridli gerne behilflich.

Hier auf der Übersichtsseite finden Sie unsere kostenlosen Online-Vorträge mit dem jeweiligen Direktlink sowie unsere barrierefreien inklusiven Webinare mit den wichtigsten Informationen. Die Liste wird stets erweitert und es lohnt sich, auch in nächster Zeit wieder vorbei zu schauen.

Weiter unten sind hilfreiche Tipps rund um unsere Online-Kurse und das E-Learning eingestellt sowie allgemeine Hinweise und Kontaktmöglichkeiten. 

Schulungsprogramm

Für unsere Webinare nutzen wir das Schulungssystem Zoom. Dieses System wurde von iBoB als barrierefreies Programm zertifiziert.

Auf unserer Support-Seite finden Sie Hilfe zum Einrichten des Programms sowie ein barrierefreies PDF zum download für unsere sehbehinderen und blinden Kursteilnehmer.

Unsere barrierefreien Online-Seminare für sehbehinderte und blinde Menschen

Durch klicken auf das jeweilige Kursangebot kommen Sie direkt auf die verlinkte Originalseite mit allen Kursinformationen.

Bereits beendete Webinare können auch nachträglich gebucht werden. Statt der Live-Termine nutzen Sie dann die Aufzeichnungen und können ganz in Ihrem eigenen Tempo alle Kursinhalte nacharbeiten. Barrierefreie Begleitmaterialien stehen für die aktuell laufenden bzw. bereits beendeten Webinare Bachblütenberater, Entspannungspädagoge, Trauerbegleiter, Atemberater zur Verfügung. (Stand Dez. 2018)

Tipps

Navigation

Im Menüpunkt Seminare sind alle unsere Kurse aufgelistet. Wenn Sie dort das gewünschte Webinar auswählen kommen Sie zur jeweiligen Kursbeschreibung mit allen Details.

Unsere Homepage ist bereits größtenteils für blinde und sehbehinderte Menschen barrierefrei gestaltet. Sollten Sie dennoch Probleme bei der Navigation haben, bitten wir Sie, dies an uns weiter zu leiten, damit wir die Seiten entsprechend anpassen können.

Für eine schnelle Übersicht zu allen barrierefreien Webinaren, unserem E-Learning, den Richtlinien nach denen wir qualifiziert sind und technische & inhaltliche Hilfe haben wir diese Übersichtsseite erstellt, auf der Sie sich gerade befinden.

Die inklusiven Kurse (barrierefrei für blinde und sehbehinderte Menschen)

Unsere barrierefreien Kurse werden oben auf dieser Seite aufgelistet. Das Angebot wird stetig erweitert und die nächsten barrierefrei startenden Kurse finden Sie ebenfalls in dieser Liste. Falls Sie Interesse an einem bestimmten Seminar haben, lassen Sie es uns wissen! Wir werden uns bemühen, diesen Kurs zum nächsten Start barrierefrei zu gestalten.

Wir haben uns Gedanken darüber gemacht, welche Weiterbildungen sich besonders gut für sehbehinderte und blinde Personen eignen. 

  • So kann sich zum Beispiel ein gelernter Physiotherapeut durch die zertifizierte Weiterbildung zum Ernährungs- und Gesundheitsberater zusätzliches Fachwissen aneignen. 
  • Ein Musiker, der sich nach der Grundausbildung entschließt, Musikunterricht zu geben, ist mit einer Qualifizierung als Lerncoach in der Lage, seine Arbeit kreativ zu erweitern.
  • Gelernte Juristen können im Webinar Psychologischer Berater hilfreiche Gesprächstechniken erlernen. 
  • Und Menschen, die mit Tieren arbeiten wollen, freuen sich sicherlich über eine Ausbildung zum Tierernährungsberater

Jeder Mensch besitzt eine natürliche Neugierde und möchte sich weiterentwickeln. Dabei ist es eine besonders große Freude, im Beruf neues Wissen einzusetzen, sich in neue Fachbereiche zu wagen und nicht zuletzt durch eine umfangreiche und regelmäßige Weiterbildung wettbewerbsfähig zu bleiben.

Geeignete Weiterbildungen für sehbehinderte und blinde Menschen sind bisher nur vereinzelt verfügbar. Durch Zusatzzertifizierungen und erweitertes Wissen in Ihrem (bisherigen) Fachbereich können Sie neue Wege finden, Ihre Arbeit zu gestalten. Es gibt viele Möglichkeiten und wir möchten Sie Ihnen aufzeigen.

  • Eine Erzieherin kann als Entspannungspädagogin Kindern Möglichkeiten der Stressbewältigung im Alltag anbieten. 
  • Und ein Mitarbeiter in einer Apotheke könnte durch eine kompetente Beratung zu Bachblüten vielleicht sogar neue Wege für den Umsatz seiner Apotheke erschließen. 

Mit einer Auswahl von über 50 Ausbildungen, Schulungen sowie Fach- und Weiterbildungen im Gesundheitsbereich haben wir noch sehr viel vor im Bereich Barrierefreiheit. 

Die Anmeldung

Auf jeder Kursseite finden Sie ganz unten nach den Informationen zum Webinar bzw. den einzelnen Blöcken einen Anmelde-Button.

Unser Anmeldeformular wird nach den Richtlinien von iBoB barrierefrei erstellt.
Es wurde bereits im Vorfeld von blinden Personen getestet. Sollten Probleme auftauchen oder Sie Hilfe benötigen wenden Sie sich bitte telefonisch an die Schule: 07644/927883-0

Bitte beachten Sie, dass Kursanmeldungen schriftlich bei uns eingehen müssen. Bei Anmeldung über unsere Homepage erhalten Sie umgehend eine automatische Bestätigung. Innerhalb von 1 bis 2 Werktagen schicken wir Ihnen per E-Mail eine Anmeldebestätigung inkl. Rechnung.

Unser Schulungsprogramm: Zoom

Wir nutzen für unsere Webinare das barrierefreie Schulungssystem Zoom.
Eine Teilnahme am Webinar mit Mobilgeräten ist sowohl mit iPhone und iPad als auch mit Android-Geräten möglich. 

Unser technischer Support

Bei allen Fragen rund um die Technik und Ihre Webinarteilnahme hilft Ihnen unser technischer Support-Mitarbeiter Basel Kridli gerne weiter. Rufen Sie ihn direkt an: 07644 92 78 83-26, oder über die Zentrale: 07644 92 78 83-0.

Auf unserer Supportseite finden Sie den Link zu einem Testmeeting sowie eine technische Einweisung im PDF-Format.
>> zur Supportseite

E-Learning Account

Unser E-Learning-Portal beinhaltet alle Termine, Direktlinks zu den Online-Schulungen, Videos (Schulungsaufzeichnungen) und das Begleitmaterial zu dem Kurs, den Sie gebucht haben. Mit Ihrer ersten Anmeldung wird Ihr persönlicher Account erstellt, der auch bestehen bleibt, wenn Sie gerade keine Kurse besuchen. Die Freischaltung beginnt am Tag vor dem ersten Kurstermin und endet 6 Monate nach dem letzten Kurstermin.

Ihre persönlichen Benutzerdaten erhalten Sie mit Ihrer Anmeldebestätigung zum Webinar.

www.elearning-richter.de

Schulungsmitschnitte im E-Learning

Alle Online-Schulungen werden aufgezeichnet und die Aufzeichnungen im E-Learning eingestellt. Dort stehen sie bis 6 Monate nach Kursende zur Verfügung.

Der Vorteil ist, dass Sie während der Schulung einfach zuhören und im Nachhinein mit den Aufzeichnungen alles in Ruhe wiederholen können. Die Aufzeichnung können Sie jederzeit stoppen und natürlich auch vor- oder zurückspulen.

Begleitmaterial im E-Learning

In Ihrem persönlichen E-Learning-Bereich finden Sie die Begleitmaterialien zum Kurs. Alle Unterlagen werden am Tag vor der Schulung zum Download im E-Learning bereitgestellt. 

Die barrierefreien Unterlagen werden mit dem Hinweis "SR" (Screen Reader) versehen, damit Sie direkt erkennen können, welche Dateien für Sie relevant und auch mit dem Screen Reader lesbar sind. Es handelt sich um eine zusätzliche Text-Datei im PDF-Format, die mit Screen Reader komplett erfassbar ist.

Die Begleitmaterialien werden zum Kursstart nach den iBoB-Richtlinien für blinde und sehbehinderte Kursteilnehmer im E-Learning bereitgestellt (Screen Reader-taugliches PDF). Alle Dozenten werden von unserer Ansprechparterin für Blinde und Sehbehinderte eingewiesen und geschult.

Im Webinar

Die Dozenten unserer barrierefreien Online-Kurse wissen, dass auch sehbehinderte oder blinde Personen ihre Kurse besuchen. Damit Sie auch immer nachvollziehen können, an welcher Stelle der Dozent sich gerade bei seinem Vortrag befindet werden Foliennummern und eindeutige Überschriften verwendet. 

Häufig sind auf den Vortragsfolien nur Stichpunkte eingetragen, diese werden dann in der Schulung ausführlich erläutert. Sollte der Dozent etwas übersehen haben können Sie ihn jederzeit darauf aufmerksam machen, dass in Ihren barrierefreien Originalfolien im E-Learning ein weiterer Punkt steht.

  • Fragen zu den Kursinhalten können entweder direkt im Live-Unterricht gestellt werden oder über eine Nachrichtenfunktion im E-Learning. Die Dozenten beantworten schriftlich gestellte Fragen in der nächsten Schulung.
  • Bei technischen Problemen können Sie auch während der Schulung unser Büro oder den technischen Support kontaktieren.
  • Fragen zum Lernmaterial können Sie an unsere (Ihre) Ansprechpartnerin für Sehbehinderte und Blinde richten.

Online Prüfungen und Hausarbeiten

Viele Webinare können mit einem Zertifikat unserer Schule abgeschlossen werden. Die Zertifikatsvoraussetzungen sind auf den jeweiligen Kursseiten zu finden. Meist ist dies eine Online-Abschlussprüfung sowie die Erstellung einer Hausarbeit.

Wenn Ihr gebuchter Kurs eine Online-Prüfung beinhaltet ist diese auch im E-Learning eingestellt. Die Prüfungen bestehen aus Multiple Choice Fragen (zum ankreuzen). Der 14-tägige Prüfungszeitraum beginnt in der Regel 2 bis 4 Wochen nach dem letzten Schulungstermin; in diesem Zeitraum können Sie zu einem beliebigen Zeitpunkt Ihre Prüfung online ablegen.

Unserer Erfahrung nach ist die vorgegebene Zeit für den MC-Test ausreichend. Eine Zeitverlängerung mit entsprechendem Nachweis ist im voraus selbstverständlich möglich. Bitte legen Sie hierzu Ihren Schwerbehindertenausweis (GdB mind. 50 % Sehbehinderung oder Kennzeichen BL (Blind)) rechtzeitig vor dem Prüfungstermin vor. 

Die Hausarbeiten sind nach dem Kurs an die jeweiligen Kursdozenten direkt per Mail zu schicken, eventuelle Abgabetermine werden im Kurs bekannt gegeben. Weitere Hinweise zu Inhalt und Umfang der Hausarbeiten finden Sie ebenfalls auf der Kursseite bei den Zertifikatsvoraussetzungen.

Forum

Unser schuleigenes Forum ist Bestandteil aller angebotenen Webinare. Jedes Webinar ist mit einem eigenen Unterforum vertreten, das von den jeweiligen Kursdozenten betreut wird. Dort können Sie sich mit anderen Kursteilnehmern austauschen oder Fragen stellen.

An der Barrierefreiheit wird bereits gearbeitet, wir freuen uns auch über Ihre Tipps zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit.

Speziell für die Teilnehmer der barrierefreien Webinare gibt es einen Forumsbereich für Sehbehinderte und Blinde: 
https://www.fernlehrgang-heilpraktiker.com/forum/Forum-Sehbehinderte_und_Blinde

Arbeitskreise und Lerngruppen

Unsere Schule ist eine lebendige Austauschstätte für Therapeuten aller Art und unterhält deshalb kostenlose Arbeitskreise (AK), die dem kollegialen Austausch und dem ungezwungenen Beisammensein dienen. Diese AK stehen allen Interessierten offen; Sie können also auch teilnehmen, wenn Sie Ihre Ausbildung nicht an unserer Schule absolviert haben oder einfach einmal reinschnuppern möchten.

Die nächsten Termine der Arbeitskreise sind jeweils bei den kostenlosen Angeboten zu finden.

Arbeitskreis für Sehbehinderte und Blinde

Wir planen einen Arbeitskreis, in dem sich alle sehbehinderten und blinden Kursteilnehmer online treffen können, um sich über die Kurse, das Lernmaterial und die Inhalte auszutauschen. Fragen aller Art rund um den Ablauf und die Kurse können hier unkompliziert geklärt werden.

Wir freuen uns über Voranmeldungen per E-Mail: kathaisolde-richterde

Virtuelle Lerngruppen

Die Kursteilnehmer unserer Webinare können sich zu virtuellen Lerngruppen verabreden - die Schule stellt die nötige Plattform kostenlos zur Verfügung. Hier steht das gemeinsame Lernen und Vertiefen der Schulungsinhalte im Vordergrund, aber auch ungezwungener Austausch ist möglich.

Wenn Sie Interesse haben, an einer Lerngruppe teilzunehmen kontaktieren Sie bitte unsere Ansprechpartnerin für Sehbinderte und Blinde per E-Mail: kathaisolde-richterde

Kostenloses Probelernen

Wir laden Sie herzlich ein, an einer Live-Schulung der barrierefreien Kurse kostenlos teilzunehmen. Dabei können Sie unverbindlich die Webinarteilnahme testen.

Rufen Sie an und vereinbaren Sie mit uns einen Termin zum probelernen: 07644 927883-0

Pilotprojekt & Rabatt

Im Oktober 2018 startet unser Pilotprojekt der barrierefreien Webinare für sehbehinderte und blinde Menschen. Für uns alle ist dies Neuland und wir freuen uns sehr darauf, es gemeinsam mit Ihnen zu betreten. Anfängliche Hürden und Hemmnisse werden wir nach Möglichkeit schnellstens beheben. Dabei sind wir auch auf Ihre Mithilfe als Nutzer unserer Webseiten und der Online-Schulungen angewiesen.

Bitte teilen Sie uns Probleme direkt telefonisch (07644/9278830) oder per E-Mail (infoisolde-richterde) mit. Wir freuen uns über alle Ihre Anregungen und Hinweise, die helfen unser Weiterbildungsangebot für sehbehinderte und blinde Menschen künftig noch leichter zugänglich zu machen.

Als Zusatzbonbon erhalten während der Pilotphase sehbehinderte und blinde Kursteilnehmer bei Buchung der barrierefreien Webinare einen günstigeren Kurspreis. Wir gewähren Ihnen einen Schwerbehinderten-Rabatt in Höhe von 50 %. Dies gilt zunächst für die o. g. Webinare Psychologischer Berater, Entspannungspädagoge und Bachblütenberater.

Um den Schwerbehinderten Rabatt zu erhalten, benötigen Sie einen gültigen Schwerbehinderten-Ausweis mit einem Behinderungsgrad von mindestens 50 %. Bitte senden Sie uns parallel zu Ihrer Kursanmeldung eine Kopie per E-Mail oder Fax zu.

Ab 2019 gilt für alle inklusiven Webinare ein Rabatt von 10 % bei Vorlage des SBA (bl, h oder mindestens "50% Grad der Behinderung").

Allgemeine Hinweise und Kontaktmöglichkeiten

Fördermöglichkeiten

Geld, das Sie in Ihre Fort- und Weiterbildung investieren, ist stets gut angelegt. Mit unseren barrierefreien Webinaren für sehbehinderte und blinde Menschen möchten wir das Fortbildungsangebot speziell für Sie erweitern und Ihnen neue Möglichkeiten auf dem Arbeitsmarkt eröffnen.

Sie können sich Ihre Ausbildung bezuschussen bzw. vergünstigen lassen. Informieren Sie sich hier über die staatlichern Förderleistungen sowie unsere schulinternen Rabatte. 

Zuschüsse durch das Land

Mit dem Bildungsscheck in Nordrhein-Westfalen bzw. den Bildungsprämien bezuschussen die Bundesländer fortbildungswillige Bürger. Da die Heilpraktiker- und Therapeutenschule Isolde Richter offizieller Weiterbildungsanbieter ist, können Sie als Schüler unter bestimmten Voraussetzungen in den Genuss dieser finanziellen Förderung kommen. Es lohnt sich, sich genauer zu informieren! 

Unsere Bonuspunkte (BP)

Als Schüler/in der Heilpraktiker- und Therapeutenschule Isolde Richter können Sie für Ihre besuchten Webinar- oder Seminarblöcke Bonuspunkte sammeln. 
Den Bonuspunktewert eines Aus- oder Fortbildungsblocks finden Sie bei den Blockinformationen auf der entsprechenden Kurs-Webseite. Die Punkte werden Ihrem persönlichen Konto dann gutgeschrieben, wenn Sie einen Block absolviert und die Kursgebühren beglichen haben.

Das Sammeln von Bonuspunkten

Bonuspunkte können Sie so lange sammeln, wie Sie möchten. 100 Bonuspunkte haben einen Gegenwert von 50 €. Sobald Sie einen Punktestand von mindestens 100 Punkten erreicht haben, können Sie diesen Gegenwert bei der Buchung eines Webinars/Seminars einlösen. Wir ziehen dann den Bonusbetrag von Ihrem Rechnungsbetrag ab.

Ihr Bonuspunktekonto

Auf Ihrer persönlichen E-Learning-Seite können Sie die gesammelten und demnächst freigeschalteten Bonuspunkte einsehen. Loggen Sie sich dazu mit Ihren Benutzerdaten ein und rufen auf der ersten Auswahlseite "Meine Punkteübersicht" auf.

iBoB-Richtlinien

iBoB = inklusive berufliche Bildung ohne Barrieren

iBoB ist ein staatlich gefördertes Projekt des BMAS (Bundesministerium für Arbeit und Soziales), welches vom Deutschen Verein der Blinden und Sehbehinderten (DVBS) umgesetzt wird. Die Plattform von iBoB bringt Weiterbildungsanbieter und Interessenten zusammen. Zudem wurden Richtlinien entwickelt, welche sicherstellen, dass sehbehinderte und blinde Menschen im Sinne der Inklusion an einer Weiterbildung teilnehmen können.

Dank der freundlichen Unterstützung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von iBoB konnten unsere Webseiten bereits zum Teil barrierefrei für blinde und sehbehinderte Nutzer gestaltet werden. Die weiteren Arbeiten sowie die vollständige Anerkennung der Barrierefreiheit für sehbehinderte und blinde Menschen (durch iBoB) sollen in Kürze abgeschlossen werden.

https://ibob.dvbs-online.de/

Unser Angebot wird laufend erweitert

Es ist unser Anliegen, das barrierefreie Angebot von Webinaren für sehbehinderte und blinde Menschen kontinuierlich weiter auszubauen. Allein schon aufgrund der Vielzahl der Kurse erfordert dies aber Zeit. Da im Hintergrund fortlaufend Kurse bearbeitet werden lohnt es sich, bei uns nachzufragen, falls Sie ein bestimmter Kurs interessiert, der in unserer Liste der barrierefreien Webinare noch nicht aufgeführt ist.

Ansprechpartnerin für Sehbehinderte und Blinde

Unsere Ansprechpartnerin für Sehbehinderte und Blinde ist Katha.

Selbst hochgradig sehbehindert hat sie in den vergangenen Jahren einige unserer Webinare besucht (als diese noch nicht barrierefrei waren). Ihre Initiative, ihre Erfahrungen und wertvollen Hinweise haben dazu beigetragen, die ersten Webinare ab Herbst 2018 barrierefrei anzubieten.

Bei Fragen zum Lern- und Begleitmaterial sowie für alle anderen Sehbehinderten- und Blindenbelange steht Ihnen Katha gerne per Mail zur Verfügung: kathaisolde-richterde

Technischer Support

Bei allen Fragen rund um die Technik und Ihre Webinarteilnahme hilft Ihnen unser technischer Support-Mitarbeiter Basel Kridli gerne weiter. Bitte vereinbaren Sie vor Ihrem ersten Webinarstart einen Termin für einen Testlauf.

Rufen Sie Herrn Kridli direkt an: 07644 92 78 83-26, oder über die Zentrale: 07644 92 78 83-0.

Büro der Heilpraktikerschule

Das Büro der Heilpraktikerschule ist telefonisch erreichbar Montags bis Donnerstags von 8:00 bis 17:00 Uhr und Freitags von 8:00 bis 12:30 Uhr: 07644/927883-0

Per E-Mail können Sie uns jederzeit kontaktieren, wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen zurück: 

infoisolde-richterde

HP-Erlaubnis und HPP-Erlaubnis für Blinde

Maßgeblich ist hierbei ein grundsätzliches Urteil des Bundesverwaltungsgerichtes vom 13.12 2012 mit folgenden Leitsätzen:

  • Die Erlaubnis zur berufsmäßigen Ausübung der Heilkunde ohne Approbation (Heilpraktikererlaubnis) kann auch erlangen, wer blind ist.
  • Der Antragsteller muss jedoch neben der grundsätzlichen Überprüfung seiner heilkundlichen Kenntnisse und Fähigkeiten (siehe Leitlinien des Bundes zur Überprüfung von Heilpraktikeranwärtern vom Dezember 2017) auch nachweisen, dass er die durch die Blindheit gezogenen Grenzen der Heilkundeausübung kennt und beachtet (z.B. keine Irisdiagnose).
  • Hat er diese Überprüfung durch das Gesundheitsamt bestanden, hat der Anwärter einen Anspruch auf die unbeschränkte Erlaubnis als Heilpraktiker.
  • Das Tätigkeitsspektrum ist hierbei nicht sektoral, sondern individual-funktional eingeschränkt (so, wie jeder HP auch keine Therapien anwenden kann, die er nicht beherrscht).

Diese Grundsätze gelten entsprechend auch für die sektorale HP-Zulassung, z.B. HPP.

Der HP-Zulassung vorangestellt ist die Überprüfung durch das Gesundheitsamt. Diese besteht aber aus einem schriftlichen und einem mündlichen/praktischen Teil (siehe Leitlinien).

Hier schreiben das allgemeine Diskriminierungsverbot sowie die Behindertengleichstellungsgesetze (Bund und Länder) in Verbindung mit der Gleichstellungsverordnung-Bund vor, dass u.a. bei Prüfungen/Überprüfungen zwar die inhaltlichen Anforderungen des Prüfstoffes erfüllt werden müssen, die formale Durchführung der Prüfung/Überprüfung aber so zu gestalten ist, dass die behinderungsbedingten Nachteile auszugleichen sind. 

Da die Arten der Behinderungen aber z.T. sehr individuell sind, müssen die Ausgleichsmaßnahmen auch individuell festgelegt werden. Dies geschieht tatsächlich auch hinsichtlich der Überprüfung durch das Gesundheitsamt, wie Anfragen bei Gesundheitsämtern ergaben. Wichtig ist hierbei schon im Zulassungsantrag neben dem allgemeinen Gesundheitszeugnis auch Art, Umfang und Behinderungsgrad bezeugen zu lassen und rechtzeitig vor der schriftlichen Überprüfung mit dem Gesundheitsamt Kontakt aufzunehmen.