Als Schule sind wir Mitglied in folgenden Organisationen

Union Deutscher Heilpraktiker - UDH

Die geöffneten Hände, die Empfangen, sie wollen die Geste der Handreichung, des Haltens, des Gebens, des Erfassens und des  Tröstens symbolisieren.
Die Handballen verankert in den Kräften der Natur und empor gestreckt zum Schöpfergeist.
Geben und Nehmen verstanden als Einheit.
Nehmen und Festhalten, in Geduld und Disziplin, um Meister in seinem Fach zu werden.
Bewahren:
Das Bewahren und Beschützen von Gutem und Bewährtem, auf heilkundliche Tradition zurückblicken. Sich dieser Tradition verpflichtet zu fühlen, jedoch auch immer jedem Fortschritt aufgeschlossen gegenüber zu stehen
Lindern:
Wer krank ist, weiß, wie wohltuend eine Linderung der Schmerzen ist, oft ist dies auch nur das, das wir tun können. Mit unschädlichen Medikamenten und sanften Methoden, mit persönlicher Zuwendung, Verständnis und menschlicher Wärme den Menschen auf seinem HEILS-WEG begleiten.
Heilen:
in den Mensch Hoffnung, Mut und die Zuversicht pflanzen, damit seine Selbstheilungskräfte, unterstützt durch die Kraft der Natur und der heilkundlichen Anwendungen, ihren Weg zu Heilung finden.

 

Fachverband Deutscher Heilpraktiker - FDH

Wir sind seit Jahren Mitglied im Fachverband Deutscher Heilpraktiker (FDH).

Mit 1325 Mitgliedern ist der Landesverband Baden-Württemberg der zweitgrößte von insgesamt 16 Landesverbänden im Fachverband Deutscher Heilpraktiker e.V. Er gliedert sich in die fünf Bezirke Nordbaden, Mittelbaden, Nordwürttemberg, Südbaden und Südwürttemberg/Hohenzollern. Die Landesgeschäftsstelle befindet sich in Baden-Baden.

Netzwerk Fortbildung

Wir sind im Mitglied im Netzwerk Fortbildung (www.fortbildung-bw.de), und werden somit gefördert durch das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg.

Die regionalen Netzwerke für berufliche Fortbildung sind regionale Zusammenschlüsse der Weiterbildungsträger in allen Stadt- und Landkreisen in Baden-Württemberg und bilden mit ihren über 1.350 Bildungseinrichtungen ein flächendeckendes Netz. Sie verstehen sich als Qualitätsgemeinschaft und werden durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg gefördert.

Terre des femmes

Wir unterstützen Terre des Femmes.

TERRE DES FEMMES ist eine gemeinnützige Menschenrechtsorganisation für Frauen. Laut der "Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte" von 1948 haben Frauen und Mädchen das Recht, selbstbestimmt, frei und in Würde zu leben.

Gleichberechtigt, selbstbestimmt und frei – ein immer noch fernes Ziel für die Mehrheit der Mädchen und Frauen in aller Welt.

TERRE DES FEMMES will – bei uns und anderswo – ein Leben ohne geschlechtsbasierte Diskriminierung, Gewalt und Ausbeutung.

Das bedeutet konkret:

  • Gleichberechtigt: vor dem Gesetz wie in der Arbeitswelt; bei den Bildungs- und Karrierechancen wie bei der Teilung der Familienarbeit
  • Selbstbestimmt: in der Sexualität und in allen Lebensentscheidungen wie PartnerInnenschaft, Heirat, Mutterschaft, Berufswahl und Teilnahme am öffentlichen Leben
  • Frei: von Rollenzwängen und allen Formen von Gewalt

http://www.frauenrechte.de