Kostenloser Online-Orientierungstag "Kompetenzen" - live, interaktiv & inklusiv

Wie läuft die Ausbildung zum Heilpraktiker, Heilpraktiker für Psychotherapie oder Berater im Fernstudium?

Termin: 23.02.2019, 9:45 bis 16:00 Uhr

Welche Ausbildung ist für mich die richtige?

Soll ich Heilpraktiker, Heilpraktiker für Psychotherapie oder Berater (z.B. Ernährungsberater oder Bachblütenberater) werden? Wie kann ich meine Wünsche und Ziele in der Praxisarbeit am besten verwirklichen? Wie kann ich als Mentaltrainer oder mit Energiearbeit Klienten seriös unterstützen?

Unsere Online-Tagung am Samstag, den 23. Februar 2019, soll Ihnen Orientierung und Hilfestellung geben und gleichzeitig die Inhalte und Möglichkeiten der verschiedenen Ausbildungen im Fernstudium an der Isolde Richter Heilpraktikerschule darstellen.

Programm

Alle Vorträge finden live statt und Sie können jederzeit Fragen direkt an die Dozenten stellen. Die heute vorgestellten Ausbildungen im Fernstudium (als Online-Ausbildung) bieten wir inklusiv für sehbehinderte und blinde Menschen an (Ausnahme: HP-Ausbildung). Ein besonderer Programmpunkt ist deshalb auch der letzte Vortrag mit Katha Hampp, unserer Ansprechpartnerin für Sehbehinderte und Blinde, und iBoB, der staatlich geförderten Onlineplattform für inklusive berufliche Bildung ohne Barrieren.

Aufgabengebiete Heilpraktiker, Heilpraktiker für Psychotherapie und Berater

9:45 Uhr: Isolde Richter, Heilpraktikerin, Autorin, Schulleiterin

Sie interessieren sich für die Arbeit als Heilpraktiker oder Berater? Unserer Schulleiterin Isolde Richter zeigt Ihnen in diesem Vortrag, wie sich die einzelnen Berufe voneinander unterscheiden und welcher der unterschiedlichen Berufszweige für Sie der richtige ist.

Außerdem erfahren Sie, wie die Isolde Richter Schule Sie mit ihren vielfältigen Ausbildungsangeboten bis zu Ihrem Ziel – ob Heilpraktiker, Heilpraktiker für Psychotherapie oder Berater – begleitet.

Beraten oder therapieren – wo ist eigentlich genau der Unterschied?

10:00 Uhr: Savina Tilmann, Heilpraktikerin für Psychotherapie

Wer im Bereich Psyche mit Menschen arbeiten möchte, der steht vor der Entscheidung, ob er sich als Psychologischer Berater / Lebensberater / Coach oder als psychotherapeutisch arbeitender Heilpraktiker selbstständig macht. Tatsächlich haben beide Berufsbilder Ähnlichkeiten, aber es gibt auch deutliche Unterschiede.

Um klar unterscheiden zu können und damit auch klarer ENT-scheiden zu können, welche Ausbildung einem eher liegt, wird Savina Tilmann beides etwas vertiefter vorstellen, sodass Sie am Ende eine fundierte Information dazu haben, wer welche Pflichten, Rechte, Aufgabenbereiche und Möglichkeiten hat und wie und womit der Berater und wie und womit der Therapeut arbeitet. 

So starten Sie erfolgreich mit Ihrer Beraterpraxis!

11:00 Uhr: Gudrun Nebel, Heilpraktikerin

Ihr Ziel ist es Menschen zu bestimmten Themen professionell zu beraten? Sie träumen davon, Menschen auf dem Weg zu einer besseren Lebensqualität zu begleiten? Sie möchten beispielsweise Ernährungsberater werden und so die Gesundheit von Menschen verbessern und stärken? Dann sind Sie hier genau richtig. 

In ihrem Vortrag erklärt Gudrun Nebel auf amüsante Art und Weise die praktischen und theoretischen Unterschiede zwischen den einzelnen Beraterausbildungen. Sie erfahren, welches Wissen Sie mit den unterschiedlichen Seminaren aufbauen können. So entscheiden Sie sich jeweils nach Ihrer persönlichen Vorliebe und setzen Ihren eigenen Beratungsfokus. Das bedeutet, Sie erhalten damit eine individuelle Einzigartigkeit Ihrer Beraterpraxis. Zum Abschluss des Vortrags erhalten Sie noch ein paar Tipps, wie Sie mit Ihrer Beraterpraxis von Anfang an erfolgreich arbeiten können. 

Als Mentaltrainer in der Coaching- und Beraterpraxis arbeiten

13:00 Uhr: Susanne Goeckel & Savina Tilmann

Mentaltraining wurde lange Zeit nur dem Spitzensport und später auch dem Training von Führungskräften zugeordnet oder schlicht mit sog. „positivem Denken“ gleichgesetzt. Es kann und umfasst weit mehr als das! 

Coaching und Mentaltraining, wie Mentaltrainerin Susanne Goeckel es vermittelt, sagt Menschen nicht, was sie denken oder fühlen sollten, sondern unterstützt und begleitet sie in ihrem eigenen Prozess. Der Fokus liegt dabei auf der Gegenwart (Wie ist es jetzt / zur Zeit?), dem Ziel (Wo will ich hin?), der Motivation (Welche Werte möchte ich damit verwirklichen?) und der Methode (Wie kann ich es umsetzten?).

In diesem Interview spricht  Savina Tilman mit Susanne Goeckel über ihre Arbeitsfelder, Anwendungsbereiche und Methoden als Coach und Mentaltrainer.

Welche Aufgabengebiete hat ein energetischer Berater oder Geistheiler?

14:00 Uhr: Daniela Starke, Heilpraktikerin

Bei der energetischen Arbeit geht es nicht um körperliche oder psychische Erkrankungen, sondern um die Seele.

„Die Seele heilen“ bedeutet nicht gleichzeitig unbedingt, dass auch Erkrankungen geheilt werden. 
Ein Geistheiler bringt die Lebensenergie wieder zum Fließen, unterstützt beim inneren Dialog, aktiviert die Selbstheilungskräfte, gibt Rituale zu Schutz, Reinigung, Dankbarkeit, Segnen und zu verschiedenen Zyklen (z.B. Jahreskreise oder Mondzyklus) weiter. 

Dabei geht es letztendlich darum, die Lebensqualität zu steigern, das eigene Leben zu verstehen und die eigene Vision zu leben. Ein Berater, der energetisch arbeitet bzw. ein Geistheiler unterstützt seine Klienten bei diesem Prozess. 
 

Inklusive Bildung erleben

15:00 Uhr: Katha Hampp, Ansprechpartnerin für Sehbehinderte und Blinde & Anja Fibich, iBoB (inklusive Bildung ohne Barrieren)

In Kooperation mit der staatl. geförderten Prüfstelle und Plattform iBoB dürfen wir Ihnen erstmals offiziell unser Inklusions-Projekt für sehbehinderte und blinde Menschen vorstellen.
 
„Mehr Inklusion für alle“ ist der Leitspruch unserer Ansprechpartnerin Katha Hampp. Sie stellt Ihnen die Kurse im Projekt vor und welches erweiterte Angebot durch das Inklusions-Projekt allen Schülern unserer Schule zur Verfügung steht. Katha ist selbst hochgradig sehbehindert und gibt Ihnen so hilfreiche Tipps für den Umgang mit Menschen mit Seheinschränkung und wie Sie diese in Ihrer Praxis mit einem guten Gefühl begrüßen und beraten können. Auch ein wertvoller Geheimtipp für Ihr eigenes Wohlbefinden wartet auf Sie!
 
Anja Fibich stellt Ziel und Arbeit des Projekts iBoB vor und berichtet von dem Anliegen, inklusive Bildung für sehbehinderte und blinde Menschen auf ein neues Niveau zu bringen und welche Hintergründe dieses soziale Projekt hat. Alle Dozentinnen, welche sich und ihre Webinare vorstellen während der Online-Tagung, arbeiten aktiv, engagiert und mit ganzheitlichen Sichtweisen im Inklusions-Projekt der Heilpraktiker- und Therapeutenschule Isolde Richter mit!