Trauer-Begleiter

Trauer - der Prozess vom Verlieren des Gehabten hin zum Haben des Verlorenen… 

Webinar (Online-Ausbildung) mit Zertifikat

Verlust bedeutet weit mehr als das zu verlieren, was wir konkret verloren haben. Es bedeutet Verlust von Halt, von Boden, von Gewohnheiten, von Normalität, von Worten, von Sicherheit. Endlichkeit macht sprachlos, hilflos, orientierungslos. Und das bedeutet auch oft Verlust von Menschen, von Nähe, von Freundschaften.

Der Prozess des Trauerns beinhaltet häufig einen absoluten Neubeginn und es ist wundervoll, wenn wir dabei gute Begleitung und Unterstützung geben können. Die eigene Sprach- und Hilflosigkeit überwinden und Trauer und Trauernde verstehen und adäquat durch diesen Prozess begleiten können ist das Ziel unserer Weiterbildung zur / zum Trauerbegleiter*in.

Dieses Webinar findet im Rahmen unseres Inklusionsprojektes barrierefrei für sehbehinderte und blinde Kursteilnehmer statt!

Kursinhalt

Unsere Ausbildung zur/zum Trauerbegleiter*in versteht sich als Grundlagenausbildung für Menschen, die Trauernde adäquat begleiten können möchten, die Angst vor dem Thema Tod und Trauer verlieren und den richtigen Hilfeansatz für die Unterstützung in Trauerprozessen finden wollen. 

Sie lernen in diesem Kurs theoretische und praktische Fähigkeiten für eine Trauerbegleitung, für das Überwinden des Schweigens und der Sprachlosigkeit, für das Aushalten der Hilflosigkeit. Die Kraft echten Mitgefühls, echter Begegnung und echten Halts und die Notwendigkeit eigener innerer Stabilität und Ruhe werden aufgezeigt, und Sie werden in die Lage versetzt, Stagnationen in Trauerprozessen zu erkennen und durch angemessene Schritte wieder in Fluss zu bringen. Praktische Übungen (insbesondere in Block 2) helfen dabei, das Gelernte anzuwenden. 

Hinweis: Diese Ausbildung ist nicht vom «Bundesverband Trauerbegleitung e.V.» anerkannt. Der Verband fordert für eine Anerkennung eine Weiterbildung mit einem hohen Anteil Präsenzunterricht (nicht online), einem hohen Anteil Selbsterfahrung und Supervision und mindestens das 8-fache an Unterrichtsstunden. 

Wir haben mit unserer Ausbildung einen Kompromiss geschaffen zwischen den auf dem Markt befindlichen Angeboten von «Trauerbegleiter in einem Wochenende» und den ganz großen und kostspieligen Ausbildungen. Dieser Kompromiss ermöglicht es Menschen, fachlich qualifiziert und fundiert ausgebildet zu werden, um somit eine sehr gute Grundlage zu haben, die sowohl zur Arbeit als Trauerbegleiter befähigt als auch eine wunderbare Basis ist für all diejenigen, die danach noch weiter und noch tiefer einsteigen wollen und eine der großen Jahresausbildungen absolvieren möchten. 

Allgemeine Kursinformationen

Adressaten: Heilpraktiker/Heilpraktikeranwärter, Heilpraktiker (Psychotherapie)/HPP-Anwärter, Psychologische Berater, Lebensberater, Bachblütenberater, Gesundheitsberater und alle am Thema Interessierten.

Veranstaltungsort: Ihr heimischer PC 

Begleitmaterial: Die Begleitmaterialien zu den einzelnen Kurstagen werden im E-Learning zum Download zur Verfügung gestellt. Alle Unterlagen stehen Ihnen bis 6 Monate nach Kursende zur Verfügung.

Aufzeichnungen: Die Schulungen können Sie wahlweise als Live-Webinar besuchen oder ganz individuell die Schulungsmitschnitte nutzen. In unserem E-Learning-System stehen Ihnen die Mitschnitte der Schulungen bis 12 Monate nach dem letzten Termin zur Verfügung.

Fachfortbildung: Nach Beendigung eines Seminarblocks bestätigen wir Ihnen die Teilnahme an den absolvierten Schulungen. Sie können sich diesen kostenlosen Fachfortbildungsnachweis in unserem E-Learning-Portal selbst als PDF-Dokument herunterladen und ausdrucken!

Teilnehmer: min. 20, max. 99

Termine, Uhrzeit, Prüfungstermine: siehe bei den einzelnen Blöcken

Kosten der Ausbildung: 249 € + 249 € = 498 € Gesamtkosten. Jeder Block kann einzeln gebucht werden. Ratenzahlung möglich.   

Prüfung & Zertifikat

Der Prüfungszeitraum beginnt ca. 2 Wochen nach dem letzten Unterrichtstermin. Es ist keine Anreise erforderlich. Die Prüfung findet online statt und ist vom Prüfling selbst- und eigenständig durchzuführen.

Zertifikat: Mit erfolgreichem Abschluss der gesamten Ausbildung kann das Zertifikat "Trauerbegleiter" erworben werden. 

Zertifikatsvoraussetzung ist die 

  • Teilnahme an den Online-Schulungen (bzw. Aufzeichnungen) der beiden Ausbildungsblöcke, 
  • das Bestehen der Online-Abschlussprüfung sowie 
  • die Erstellung einer Hausarbeit.

ScreenReader-PDF: Weitere Informationen zu Prüfung und Zertifikat

Kostenlos Probelernen

Seien Sie live dabei beim nächsten Kursstart - kostenlos und kinderleicht! Oder sehen Sie sich bei bei laufenden oder vergangenen Webinaren den ersten Termin als Mitschnitt an. So erhalten Sie unverbindlich einen Eindruck vom Ausbildungsinhalt und von der Dozentin .

Alle Infos finden Sie hier: Zum E-Learning-Gastzugang

Übersicht über die einzelnen Kursblöcke

Blockinhalt

Notwendige Grundlagentheorien für die Arbeit als Trauerbegleiter/in:

  • Definition des Begriffs "Trauer"
  • verschiedene Ursachen für Trauer und verschiedene Formen von Verlust und Trauer (Trennung, Tod, unerfüllter Kinderwunsch, Rentenbeginn, Verlust von Fähigkeiten bei Krankheit oder Unfall, Trauer um nicht gewesene Kindheit, Verlust der Heimat)
  • Verlust durch Tod unterschiedlicher Personen (Großeltern, Eltern, Ehepartner, Geschwister, Kinder, Kind in der Schwangerschaft, Enkelkind, andere Familienmitglieder, Freunde, Bekannte, Haustiere)
  • Verlust durch Tod unterschiedlicher Ursachen (Unfall, Krankheit, Suizid, Verbrechen)
  • Trauer bei Kindern und Trauer bei alten Menschen
  • verwaiste Eltern
  • Bindung und Bindungstheorie
  • Kultur des Trauerns (Umgang mit Trauer in verschiedenen Zeitepochen und unterschiedlichen Kulturen)
  • Trauersymptome (emotional, körperlich und kognitiv)
  • Verbindung von Trauma und Trauer
  • Abwehrmechanismen bei der Trauerverarbeitung
  • Kritische Situationen bei der Trauerverarbeitung (gesellschaftlich schwierige Themen wie Tod durch Suizid, Tod durch Aids, Tod durch Mord, plötzlicher Tod)
  • Soziopsychologische und kulturelle Aspekte des Trauerns
  • Trauerphasen nach Kast
  • pathologische Trauer

Eine Vertiefung dieser Themen durch praktische Übungen findet in Block 2 der Ausbildung zum Trauerbegleiter statt.

Allgemeine Blockinformationen

Name des Blockes: Trauerbegleiter Block 1

Termine und Uhrzeiten: 6 Termine à 2 Std.

  1. Dienstag, 02.11.2021, 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr
  2. Dienstag, 09.11.2021, 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr
  3. Dienstag, 16.11.2021, 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr
  4. Dienstag, 23.11.2021, 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr
  5. Freitag, 26.11.2021, 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr
  6. Donnerstag, 02.12.2021, 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Preis: 249,- Euro

Bepunktung: Bonuspunkte: 12, Fachfortbildungspunkte: 48

Blockinhalt

Umsetzung der Theorien in die praktische Arbeit als Trauerbegleiter/in

  • Formen der Trauerbegleitung
  • Beratungsmethoden und Beratungsformen, Haltung in Begleitung und Beratung
  • Rituale und das Anleiten von Ritualen
  • Frequenz und Dauer von Trauerbegleitung
  • Bezahlung der Arbeit als Trauerbegleiter -berater
  • Fallbesprechungen
  • Supervision zu mitgebrachten Fällen
  • Vorbereitung auf die MC-Prüfung zum Erhalt des Zertifikats

Allgemeine Blockinformationen

Name des Blockes: Trauerbegleiter Block 2

Termine und Uhrzeiten: 6 Termine à 2 Std.

  • Dienstag, 11.01.2022, 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr
  • Dienstag, 18.01.2022, 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr
  • Dienstag, 25.01.2022, 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr
  • Dienstag, 01.02.2022, 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr
  • Dienstag, 08.02.2022, 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr
  • Dienstag, 15.02.2022, 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Prüfungszeitraum: (Zertifikatsvoraussetzungen s.o.)

  • 07.03.2022 bis 21.03.2022
  • 27.06.2022 bis 11.07.2022 (Nachholtermin für Späteinsteiger bzw. Nachbucher)

Preis: 249,- Euro

Empfohlene Voraussetzungen zur Teilnahme: Bitte beachten Sie, dass Block 1 Voraussetzung für den Besuch dieses zweiten Blocks der Ausbildung zum Trauerbegleiter ist.

Bepunktung: Bonuspunkte: 12, Fachfortbildungspunkte: 48