Trauma Wochen-Seminare

Umgang mit Trauma - Blockseminar

Vor-Ort-Kurs in Kenzingen

Mit einem mentalen oder psychischen Trauma (aus dem Griechischen für "Wunde") bezeichnet man eine tiefe Verletzung der Seele. Immer wieder auftretende Themen, Probleme, Verhaltensmuster, Denkmuster, Trigger etc. sind ein Zeichen dafür, dass traumatisches Erleben noch irgendwo im System eines Menschen abgespeichert ist.

Dieses spannende und wichtige Seminar empfehlen wir allen, die mit Menschen arbeiten und mehr Wissen und Verständnis für das Thema Trauma entwickeln möchten.

Wir begegnen den Mustern und Themen in der Regel sowohl bei uns selbst und bei Menschen, mit denen wir uns umgeben, als auch bei unseren Klienten und Patienten, Kunden und Mandanten. Wann immer und wo immer wir mit Menschen arbeiten und Menschen um uns haben, kommen wir damit in Kontakt.

Nicht immer liegt ein Trauma zugrunde, aber doch zu einem sehr hohen Prozentsatz. Daher ist die Auseinandersetzung mit diesem Thema unabdingar für Menschen, die mit Menschen arbeiten wollen – auch wenn es keine traumatherapeutische Arbeit ist, die Sie später machen wollen.

Durch diese Kenntnis kommen wir in die glückliche Lage, Verhalten, das wir zunächst nicht verstehen, vielleicht komisch oder unangebracht finden, auf einer tieferen Ebene zu verstehen und dem jeweiligen Menschen dadurch offener und verständnisvoller begegnen zu können.

Kursziel

Das Seminar soll die Teilnehmer in die Lage versetzen, Trauma vertiefter zu verstehen, die körperlichen Komponenten und Folgen von Trauma zu kennen und zu verstehen, Zusammenhänge von Traumatisierungen unterschiedlicher Gehirnteile zu spezifischen Symptomen zuordnen zu können und grundlegende therapeutische Schritte zu erlernen, mit diesen Symptomen zu arbeiten. Zudem werden die Teilnehmer Handwerkszeug erhalten, um Notfallsituationen erkennen und darin adäquat handeln zu können.

Um dieses Ziel zu erreichen, werden im Seminar theoretische und praktische Einheiten abgewechselt. So werden theoretische Inhalte spürbar und verankern sich anders, und die Teilnehmenden haben die Möglichkeit, das Erlernte in Übungen sofort umzusetzen und zu vertiefen.

Zudem wird es auch wieder Übungen im Gruppenkontext geben, um die Tiefe des Themas in der Gemeinschaft fühlbarer zu machen, ohne den Einzelnen zu überfordern.

Das Seminar versteht sich als Grundsteinlegung für das Wissen und die Handlungsfähigkeit rund um das Thema Trauma und ersetzt keine mehrjährige traumatherapeutische Ausbildung. 

Kursinhalt

Einer psychischen Störung liegt entweder eine organische Ursache zu Grunde oder eine psychische Ursache, die die psychische Abwehrfähigkeit (Resilienz) so stark beeinträchtigt hat, dass der Betroffene aus dem Gleichgewicht gerät - das ist in der Regel "Trauma". Trauma (aus dem Griechischen für "Wunde") bezeichnet eine tiefe Verletzung der Seele.

In unseren Wochenendseminaren werden sowohl theoretische als auch praktische Lerneinheiten angeboten, um den Umgang mit Trauma kennen zu lernen und in Notfallsituationen entsprechend handeln zu können. Zusätzliche Übungen im Gruppenkontext sorgen dafür, die Tiefe des Themas in der Gemeinschaft fühlbarer zu machen, ohne den Einzelnen zu überfordern.

Auf diese Art und Weise werden theoretische Inhalte erfahrbar gemacht und verankern sich besser beim Lernenden, da er die Möglichkeit hat, das Erlernte in Übungen umzusetzen und zu vertiefen.

  • Vorstellung von verschiedenen Definitionen des Begriffs „Trauma“
  • Traumakategorien kennen- und unterscheiden lernen
  • Ursachen von Traumata
  • Klärung des Begriffs „Trigger“ im Kontext von Trauma (Hebb und seine Lernregel)
  • Polyvagaltheorie nach Stephen Porges
  • Wo und warum kann uns Trauma in den unterschiedlichen Arbeitskontexten begegnen?
  • Worauf sollten wir in der Arbeit mit Menschen achten, damit es im besten Fall nicht dazu kommt?
  • Umgang mit Traumafolgeerscheinungen lernen (falls es eben doch mal dazu kommt)
  • Stressachse des Autonomen Nervensystems und wie sie bei Trauma reagiert
  • Wenn Sympathikus und Parasympathikus gleichzeitig agieren...
  • Entstehung des „Freeze“
  • Folgen von nicht aufgelöstem Freeze
  • die HPA-Achse und ihre Folgen (Symptome)
  • Cortisol – unser Stresshormon
  • Cortisolmangel und Nebennierenschädigungen
  • körperliche Folgen von Trauma
  • Distanzierungsübungen – weg vom Traumasog
  • Übung mit dem idealen Helfer
  • Spiegelneurone und Mirroring
  • Mikro- und Makroregulation
  • Theory of Mind (ToM) und Mentalisierung
  • Containment mit und ohne Berührung
  • Übungen sowohl in der Großgruppe als auch in Kleingruppen

Allgemeine Kursinformationen

Allgemeine Kursinformationen

Adressaten: Alle, die mit Menschen arbeiten oder arbeiten wollen, wie z.B. HeilpraktikerInnen (und AnwärterInnen), HeilpraktikerInnen für Psychotherapie (und AnwärterInnen), Psychologische BeraterInnen, TierheilpraktikerInnen, Systemische BeraterInnen, BachblütenberaterInnen, HeilpraktikeranwärterInnen, ErnährungsberaterInnen, GesundheitsberaterInnen, TrauerbegleiterInnen, Ärzte und Ärztinnen, LehrerInnen etc.

Fachfortbildung: Nach Beendigung eines Seminarblocks bestätigen wir Ihnen die Teilnahme an den absolvierten Schulungen. Sie können sich diesen kostenlosen Fachfortbildungsnachweis in unserem E-Learning-Portal selbst als PDF-Dokument herunterladen und ausdrucken!

Gesamtskript: Ein Skript ist im Kurspreis erhalten. Es wird bei Seminarbeginn in Papierform ausgelegt.

Termine und Uhrzeiten (voraussichtlich):

  • Montag, 22.02.2021, 11:00 Uhr bis 19:00 Uhr
  • Dienstag, 23.02.2021, 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr
  • Mittwoch, 24.02.2021, 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr
  • Donnerstag, 25.02.2021, 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr
  • Freitag, 26.02.2021, 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr
  • Samstag, 27.02.2021, 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Preis: 820,- Euro

Veranstaltungsort: Heilpraktiker- und Therapeutenschule Isolde Richter, Üsenbergerstraße 11-13, 79341 Kenzingen

Teilnehmer: min. 15, max. 18

Bepunktung: Fachfortbildungspunkte: 156

Rücktrittsrecht: Ein kostenfreier Kursrücktritt ist bei Praxiskursen vor Ort bis vier Wochen vor Beginn des Kurses möglich. (s.a. AGB)

Leider bereits ausgebucht!

Vormerkungen sind nicht mehr möglich, da uns bereits sehr viele Anmeldungen und Vormerkungen vorliegen.

Anfahrt & Unterkunft