Systemisch-integrative Paarberatung und Paartherapie

Grundkonzepte, Interventionen und Methoden

Webinar (Online-Ausbildung) mit Zertifikat

Jedes Paar wünscht sich eine möglichst lange, harmonische und glückliche Partnerschaft. Doch die vielschichtigen Anforderungen von Beruf, Familie und Gesellschaft sowie unverarbeitete Themen können zu Konflikten und Krisen in der Paarbeziehung führen.

Dieser Kurs möchte Ihnen theoretische und praxisorientierte Orientierung geben für die Arbeit mit Paaren, Partnerschaftsdynamiken und Beziehungsthemen. Sie erfahren mehr über die Gestaltung von Beratungsprozessen, Methoden, Techniken und Interventionen für die Praxis der integrativen Beratungsarbeit.

Kursziele

  • Kennenlernen der Grundkonzepte der Paarberatung/Paartherapie
  • Integrative Ansätze, Interventionen und Methoden für Paare
  • Besonderheiten der Gestaltung von Beratungen mit Paaren
  • Professionelle Begleitung bei Paarkrisen und Paarkonflikten
  • Gestaltung von nützlichen Settings für Paarberatung / Paartherapie
  • Reflexion und Nutzung eigener Partnerschaftserfahrungen
  • Verknüpfung verschiedener Beratungs- und Therapiekonzepte
  • Kennenlernen / Wiederholen psychologischer Grundlagen
  • Kennenlernen / Wiederholen systemischer Grundlagen

Kursinhalt

Die Gründe für (schwere) Konflikte und Krisen in der Paarbeziehung sind vielfältig. Auch Verletzungen und Enttäuschungen können die Folge nicht gelöster Probleme in Paarbeziehungen sein. Diese können u.a. Anlässe sein, eine Paarberatung / Paartherapie aufzusuchen und professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. 

Die Beratungsarbeit mit Paaren braucht spezielle und vertiefende Kenntnisse und Methoden sowie eine besondere Form der Beziehungsgestaltung, der Gesprächsführung und möglicher Interventionen.

Neben psychologischen Grundlagen, grundlegenden theoretischen Kenntnissen und zahlreichen Methoden und Techniken vereint der systemisch-integrative Ansatz hierbei verschiedene beraterische und therapeutische Strömungen und Konzepte. Diese sind ebenso Teil unserer Ausbildung wie alle wesentlichen und klassischen Beratungsanliegen von Paaren. Außerdem die Gestaltung von Beratungsprozessen sowie eine Vielzahl an Methoden, Techniken und Interventionen für die Praxis der integrativen Beratungsarbeit.

Die Live-Seminare werden durch zahlreiche Aufzeichnungen mit Grundlagenwissen und zugrunde liegenden Theorien, Konzepten, Verfahren und Ansätzen ergänzt, um in der Praxis eine professionelle Paarberatung / Paartherapie anbieten, gestalten und durchführen zu können.

Infovideo zum Kurs

Modul 1: Einführung / Einstieg: Grundlagen der integrativen Paarberatung/Paartherapie I (2h)

Teil 1: Einstieg, Hinweise zu Hausarbeit, Prüfung, Zertifikat, Kennenlernen, Vorstellung und Hinweise zu Programm, Forum, E-Learning usw.
Teil 2: Einführung in die Grundkonzepte der systemisch integrativen Paarberatung / Paartherapie I – Modelle, Grundannahmen und Setting: Grundhaltung in der systemisch-integrativen Arbeit
Teil 3: Zusatzvideo: Einführung in Konstruktivismus und Systemtheorie (2h), Einführung in das systemische Arbeiten (2h), Geschichte und Pionier/innen der Paarberatung / Paartherapie (2h)

Modul 2: Einführung / Einstieg: Grundlagen der Paarberatung/Paartherapie II (2h)

Teil 1: Verlauf einer Paarberatung: Vorgespräch / Kontaktaufnahme, Erstgespräch, Problemdefinition, affektive Rahmung, Beratungsanlässe und -themen, Dokumentation von Gesprächen
Teil 2: Gestaltung von Beratungsprozessen, Auftragsklärung mit Paaren, der Beratungs- und Therapievertrag, das beraterische Dreieck
Teil 3: Zusatzvideo: Einführung in die Tiefenpsychologie (2h), Einführung in die Lösungs- und Ressourcenorientierung (2h)

Modul 3: Entwicklung und Krisen in Paarbeziehungen (2h)

Teil 1: Entwicklungsphasen von Paarbeziehungen, Themen und Entwicklungsaufgaben der Paarbeziehung, Lebenszyklus-Modell
Teil 2: Krisen und kritische Lebensereignisse in Paarbeziehungen, Einführung in die Arbeit mit Paar- und Lebenskrisen / Lebensthemen
Teil 3: Zusatzvideo: Einführung in die Verhaltenspsychologie und Verhaltenstherapie (2h), Stress und Stressbewältigung (2h)

Modul 4: Konflikte und Macht in Paarbeziehungen und Umgang mit Streitpaaren (2h)

Teil 1: Konfliktarbeit und Streitpaare, eskalierende Dynamiken von Konflikten in Paarbeziehungen, Polaritätenmodell, Umgang mit hochstrittigen Paaren, Riemann-Thomann-Schema
Teil 2: Methoden für die Arbeit mit Streitpaaren / Kompromissfindung, Machtverhältnisse und Machtdynamiken, Modell der guten Gründe, Teufelskreisanalyse, Ausbruch aus Vorwurfsdynamiken
Teil 3: Zusatzvideo: Einführung in die transaktionsanalytische Arbeit (2h), Einführung in die (gewaltfreie) Kommunikation (2h), Konflikte und Konfliktbearbeitung (2h)

Modul 5: Biografisches und paargeschichtliches Arbeiten  (2h)

Teil 1: Bedeutung der Paargeschichte und Paarbiografie, Lebensflussmodell und Arbeit mit der Paarlinie / Zeitlinienarbeit
Teil 2: Biografiearbeit mit Paaren, Einführung und Methoden der Biografiearbeit, biografische Interventionen mit der Paargeschichte
Teil 3: Zusatzvideo: Auflösung der Lernfragen Modul 1 bis 5 (2h), Grundlagen der Biografiearbeit (2h)

Modul 6: Arbeit mit Herkunftsfamilien und Herkunftsgeschichte (2h)

Teil 1: Umgang mit Herkunftsthemen Einzelner in Paarbeziehungen, Genogrammarbeit, Einzelarbeit (in Anwesenheit des Partners?), Arbeit mit dem leeren Stuhl / Perspektivwechsel
Teil 2: Paarbeziehung mit Blick auf das Herkunftssystem, Einfluss früherer Paarbeziehungen, Paarberatung und Herkunftsfamilienarbeit
Teil 3: Zusatzvideo: Einführung in die Lerntheorie und Lernpsychologie (2h), Einführung in die Bindungstheorie (2h)

Modul 7: Außenbeziehungen und Versöhnungsarbeit (2h)

Teil 1: Arten von Versöhnung und Vergebung, Paarberatung während und nach einer Außenbeziehung, Bedeutung von Verzeihen und Vergeben
Teil 2: Aufstellungsarbeit in der Paarberatung und im Einzelsetting, Arbeit mit Figuren und dem System-/Familienbrett
Teil 3: Zusatzvideo: Arbeit mit Grundbedürfnissen und Bedürfnisorientierung (2h); Vertiefung der Aufstellungsarbeit im Einzelsetting (2h),

Modul 8: Methoden, Techniken und Interventionen (2h)

Teil 1: Rückblick / Überblick bisheriger Methoden und Interventionen, Ergänzung von Interventionen und Tools für die Paarberatung
Teil 2: Bedeutung von Aufgaben zwischen den Beratungssitzungen, das Zwiegespräch als klassische Methode für gelingende Paarbeziehungen
Teil 3: Zusatzvideo: Frage- und Gesprächsführungstechniken (2h), Patchworkfamilien und Familienformen heute (2h)

Modul 9: Trennungsprozesse und schwere Krisen (2h)

Teil 1: Statistik zu Trennung und Scheidung, Trennung als Abschieds-, Trauer- und Verlustprozess, Umgang mit schweren Krisen in der Beratung
Teil 2: Trennung als Ergebnis der Paarberatung und deren Gestaltung, Krisenintervention bei Trennung/Scheidung
Teil 3: Zusatzvideo: Einführung in die Entwicklungspsychologie (2h), Psychohygiene und Selbstfürsorge für (Paar-)Berater/innen (2h)

Modul 10: Abschluss von Paarberatungen und Paartherapien (2h)

Teil 1: Beratungssitzungen und Beratungsprozesse abschließen, Rituale des Abschlusses, das Abschlussgespräch, Gestaltung der Abschlusssitzung
Teil 2: Wirkung von Paarberatung und -therapie, Zusammenfassung und Ausblick, Klärung offener Fragen
Teil 3: Zusatzvideo: Auflösung der Lernfragen Modul 6 bis 10, Prüfungsvorbereitung (2h), Abschlussvideo (2h)

Allgemeine Kursinformationen

Dozent

Sandro Hänseroth (Diplom-Sozialarbeiter/Sozialpädagoge (FH), Systemischer Berater / Pädagoge (DGSP), Systemischer Supervisor (DGSF, DGSP), Psychologischer Berater / Lebensberater, Traumapädagoge, Trauerbegleiter, Burnout-Coach)

>> zur Dozentenseite

Adressaten: Teilnehmer/innen aus laufenden und ehemaligen Kursen: Systemische Beratung und Coaching, (angehende) psychologische Berater/innen, systemische Berater/innen und Therapeut/innen, (angehende) Heilpraktiker/innen für Psychotherapie und interessierte Fachkräfte aus dem psychosozialen Bereich

Termine und Uhrzeit: 10 x 2 Std. (je nach Fragenaufkommen ggf. länger)

  1. Montag, 12.09.2022, 17:00 bis 19:00 Uhr
  2. Montag, 19.09.2022, 17:00 bis 19:00 Uhr
  3. Montag, 26.09.2022, 17:00 bis 19:00 Uhr
  4. Montag, 10.10.2022, 17:00 bis 19:00 Uhr
  5. Montag, 07.11.2022, 17:00 bis 19:00 Uhr
  6. Montag, 14.11.2022, 17:00 bis 19:00 Uhr
  7. Montag, 21.11.2022, 17:00 bis 19:00 Uhr
  8. Montag, 28.11.2022, 17:00 bis 19:00 Uhr
  9. Montag, 05.12.2022, 17:00 bis 19:00 Uhr
  10. Montag, 12.12.2022, 17:00 bis 19:00 Uhr

Prüfungszeitraum (Zertifikatsvoraussetzungen s.u.)

  • 30.12.2022 bis 15.01.2023
  • 05.06.2023 bis 19.06.2023 (Nachholtermin)

Preis des Kurses: 449 €

Unterricht: Die Live-Termine sind interaktiv, Fragen zu den Kursinhalten können Sie hier direkt an Ihren Dozenten richten.
Veranstaltungsort: Ihr heimischer PC 

Aufzeichnungen: Sie können nicht immer live dabei sein? Kein Problem: Alle Online-Schulungen werden komplett aufgezeichnet. Das heißt, Sie versäumen nichts, wenn Sie einmal verhindert sind und Sie können den Kurs auch nachträglich buchen und individuell nacharbeiten.

E-Learning: Ihr persönlicher Zugang zum E-Learning-Portal wird am Tag vor Kursbeginn freigeschaltet. Dort stellen wir Ihnen nach und nach die Unterlagen zu den einzelnen Schulungsterminen sowie die Aufzeichnungen zur Verfügung. Alle Inhalte im E-Learning können Sie bis 12 Monate nach Kursende nutzen!

Ihre Lernunterlagen: 

  • Materialien, Präsentationen, Zusatzmaterial zum Download im E-Learning
  • Ausführliches Skript im PDF-Format
  • Vortragsfolien zum Download

Fachfortbildung: Nach Besuch des Kurses erhalten Sie einen Fachfortbildungsnachweis unserer Schule; Sie können sich diesen in unserem E-Learning-Portal selbst als PDF-Dokument herunterladen und ausdrucken.

Teilnehmer: min. 25, max. 500

Bepunktung: Bonuspunkte: 22, Fachfortbildungspunkte: 80

Prüfung und Zertifikat

Seminarprüfung: Der Prüfungszeitraum beginnt ca. 2 Wochen nach dem letzten Unterrichtstermin. Es ist keine Anreise erforderlich. Die Prüfung findet online statt und ist vom Prüfling selbst- und eigenständig durchzuführen.

Zertifikat: Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung können Sie das Zertifikat "Systemisch-integrative Paarberatung und Paartherapie" erhalten. Zertifikatsvoraussetzung ist die 

  • Teilnahme an den Online-Schulungen (bzw. Aufzeichnungen) des Webinars, 
  • das Bestehen der Online-Abschlussprüfung sowie 
  • die Erstellung einer Hausarbeit.

PDF: Weitere Informationen zu Prüfung und Zertifikat

Literaturempfehlungen:

Bleckwedel, Jan (2011): Systemische Therapie in Aktion. Kreative Methoden in der Arbeit mit Familien und Paaren. 3. Aufl. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.

Hachimi, Mohammed el; Stephan, Liane (2016): Paartherapie - bewegende Interventionen. Tools für Therapeuten und Berater. 5. Auflage. Heidelberg, Neckar: Carl-Auer Verlag GmbH (Paar- und Familientherapie).

Hess, Thomas (2018): Lehrbuch für systemische Arbeit mit Paaren. Ein integrativer Ansatz mit Elementen aus Paarberatung, Einzeltherapie und Mediation. Unter Mitarbeit von Nadja Belviso. Dritte Auflage. Heidelberg: Carl-Auer Verlag GmbH.

Jellouschek, Hans (2005): Paartherapie. [eine praktische Orientierungshilfe!]. Stuttgart: Kreuz-Verl. (Psychotherapie konkret).

Jellouschek, Hans (2014): Paartherapie. Damit die Liebe bleibt. Freiburg im Breisgau: Kreuz.

Lenz, Gerhard; Osterhold, Gisela; Ellebracht, Heiner (2000): Erstarrte Beziehung - heilendes Chaos. Einführung in die systemische Paartherapie und -beratung. Neuausg. als Taschenbuch. Freiburg im Breisgau, Basel, Wien: Herder (Herder-Spektrum, Bd. 4876).

Richter, Sylke (2021): Eure Liebe. Haltung, Methoden und Interventionen für die Paartherapie. 1. Auflage. Heidelberg: Carl-Auer Verlag (Systemische Therapie).

Systemische Paartherapie - Ein integratives Konzept. Unter Mitarbeit von Friederike von Tiedemann und Hans Jellouschek.

Tiedemann, Friederike von (Hg.) (2018): Versöhnungsprozesse in der Paartherapie. Ein Handbuch für die Praxis Mit DVD. Paderborn: Junfermannsche Verlagsbuchhandlung.

Tiedemann, Friederike von (2018): Wenn die Seele ruhig wird. Verzeihen und Versöhnen in Beziehungen. Müllheim, Baden: Auditorium Netzwerk.

Welter-Enderlin, Rosmarie (2005): Deine Liebe ist nicht meine Liebe. Partnerprobleme und Lösungsmodelle aus systemischer Sicht. Paderborn: Junfermann.

Welter-Enderlin, Rosmarie (2007): Einführung in die systemische Paartherapie. 1. Aufl. Heidelberg: Carl-Auer-Verl. (Compact).

Filmempfehlung:

Die Wunderübung (2018), auch als Buch oder Hörbuch erhältlich

Traumatische Ereignisse, Angststörungen, Beziehungsprobleme oder depressive Episoden - als Heilpraktikerin oder Heilpraktiker für Psychotherapie (HPP) dürfen Sie in Deutschland Menschen psychotherapeutisch behandeln. 

Wir sorgen dafür, dass Sie bestens vorbereitet in die staatliche Überprüfung beim Gesundheitsamt gehen können.

Diese Ausbildung beinhaltet neben den klassischen Lehrinhalten von Techniken und Interventionen einer Coaching- und Beraterpraxis auch genau diese Elemente der Selbsterkenntnis und Selbstfindung, damit Sie Menschen gut und sicher als Berater oder Coach begleiten können.

Die optimale Ergänzung zu Ihrem HPP-Ausbildungskurs!