Die homöopathischen Miasmen

Vertiefen Sie Ihr homöopathisches Wissen

Webinar (Online-Ausbildung) mit Zertifikat

Sie sind bereit für das nächste Level der Homöopathie?

Wünschen Sie sich neue Perspektiven auf die Entstehung und Heilung von Krankheit?

Die Lehre der Miasmen bietet eine wunderbare Ergänzung und Erweiterung Ihres homöopathischen Wissens. Und prozessorientierte Therapien eröffnen Ihnen bei schwierigen und komplexen Fällen im Praxisalltag neue Wege.

Fieber, Quell unserer Gesundheit! 

Dienstag 19. November 2019 um 19.00 Uhr

Ein kostenloser Vortrag von Manfred Nistl
Über die Heilkraft des inneren Feuers und die Dynamik der homöopathischen Miasmen.
>> zur Anmeldung

Kursziel - Das können Sie vom Webinar erwarten

Dieses 20-teilige Webinar erweitert Ihr bereits vorhandenes Grundwissen zur Homöopathie, das Sie hier an der Schule oder in anderen Ausbildungen erworben haben.

Sie lernen die unterschiedlichen Facetten der Miasmenlehre in der Theorie kennen. Zahlreiche Praxisfälle helfen mit, das neu gewonnene Wissen um die homöopathischen Miasmen in Ihre Arbeit mit den Patienten zu integrieren.

Dabei liegt der Fokus nicht nur auf der homöopathisch-miasmatischen Therapie, sondern Sie werden auch Anknüpfungspunkte zu anderen prozessorientierten Therapieansätzen kennenlernen.

Kursinhalt - Das lernen Sie im Webinar

Jeder Organismus ist grundsätzlich bestrebt, zu gesunden. Auf diesen Grundsatz stützt sich die Miasmatik, die ebenfalls auf den Begründer der Homöopathie, Samuel Hahnemann, zurückgeht.

Wie dieser Gesundungsprozess jedoch aussieht, ist individuell und von verschiedenen Faktoren abhängig. Bei aller Individualität folgt die Entstehung und Heilung von Krankheit dabei dennoch gewissen Dynamiken und Regelmäßigkeiten, die im System der Miasmatik aufgezeigt werden.  

Im Webinar erfahren Sie, wie dieses System der einzelnen Miasmen entstanden und aufgebaut ist. Dabei lernen Sie auch, welche Veränderungen und Ergänzungen die Lehre der Miasmatik in den vergangenen 200 Jahren erfahren hat. So stehen neben Samuel Hahnemann die Forschungen von John Henry Allen, Peter Gienow und Dr. Rosina Sonnenschmidt im Mittelpunkt des Interesses. Ein wichtiges Augenmerk liegt auch speziell auf dem karzinogenen Miasma, dessen Kenntnis in der Behandlung und Beratung von Krebspatienten äußerst hilfreich ist.

  • Das Modell der Salutogenese nach Antonovsky - Gesundheit und Heilung ganz natürlich
    • Eine biologische Prämisse von Rhythmizität
    • Das Kohärenzgefühl
    • Der Mensch ein rhythmisches Wesen?
    • Rhythmus und Agogik - Wirkfaktoren in der therapeutischen Kommunikation
    • Rhythmus in der Heilkunst - die Kraft der Selbstregulation
    • Das Wirkprinzip potenzierter Heilmittel
    • Homöopathie, Anthroposophische Heilkunde und Biochemische Heilweise - Ein wunderbares Trio abendländischer Heilkunst auf rhythmischem Fundament
  • Samuel Hahnemann und die "Chronischen Krankheiten"
    • Ein Blick in das Grundlagenwerk der Miasmatik
    • Hahnemanns Erkenntnisse über die Logik des Organismus
    • Das dreigliedrige Miasmenmodell Samuel Hahnemanns – Wesen, Wirken und Konstitution der drei Miasmen Psora, Sykosis und Syphilinie
  • John Henry Allen und die Miasmen Tuberkulinie / Pseudopsora und Skrofulose
  • Peter Gienow und das Prinzip von Krankheit und Heilung als Weg
    • Gesetzmäßigkeiten, Wesen und Dynamik der Miasmen
    • Die Heilungsgesetze nach Peter Gienow
  • Die Miasmenpyramide - Heilkraft und Dynamik eines uralten Heilgesetzes
  • Organische und psychische Manifestationen der Miasmen
    • Das pathogenetische und das salutogenetische Wesen der Miasmen
    • Heilung - der Weg nach Hause
  • Krankheit und Heilung aus dynamisch-miasmatischer Sicht
  • Krankheit und Heilung aus anthroposophisch-funktioneller Sicht
  • Krankheit und Heilung aus Sicht der Biochemischen Heilweise
  • Polychreste, Nosoden und die miasmatischen Hauptheilmittel im Rahmen einer dynamisch-miasmatischen / prozessorientierten Therapie
  • Das karzinogene Miasma
    • Das Warburgphänomen
    • Krebs aus homöopathisch-miasmatischer Sicht
    • Die Krebsnosoden Carcinosinum und Scirrhinum im konstitutionellen Portrait
    • Krebs aus anthroposophischer Sicht
    • Wesen, Dynamik und homöopathisch-miasmatische Ansätze in der Onkologie
    • Ergänzende ganzheitliche Therapievorschläge zur Prophylaxe, adjuvanten und postoperativen Therapie
    • Fieber und der Aspekt der Wärme als Heilfaktor – ein Blick in die anthroposophische Menschenbetrachtung
    • Die anthroposophische Misteltherapie - Hintergrund und praktische Anwendung
  • Systemische Betrachtungen
  • Möglichkeiten einer ganzheitlichen miasmatischen Therapie in der Behandlung chronischer Erkrankungen
  • Fallbeispiele und Übungen aus der Praxis für die Praxis

So läuft das Webinar ab

Unterricht: Ihr Webinar umfasst 20 Unterrichtseinheiten à 2 Stunden. Die Live-Termine sind interaktiv, Fragen zu den Kursinhalten können Sie hier direkt an Ihren Dozenten richten.
Veranstaltungsort: Ihr heimischer PC

Aufzeichnungen: Sie können nicht immer live dabei sein? Kein Problem: Alle Online-Schulungen werden komplett aufgezeichnet. Das heißt, Sie versäumen nichts, wenn Sie einmal verhindert sind.

E-Learning: Ihr persönlicher Zugang zum E-Learning-Portal wird am Tag vor Kursbeginn freigeschaltet. Dort stellen wir Ihnen nach und nach die Unterlagen zu den einzelnen Schulungsterminen sowie die Aufzeichnungen zur Verfügung. Alle Inhalte können Sie bis 6 Monate nach Kursende nutzen.

Ihre Lernunterlagen: 

  • Vortragsfolien und weitere Unterlagen zum Download
  • Ausführliches Skript im PDF-Format
  • Multiple Choice-Lernfragen im E-Learning

Empfohlene Literatur: Für die erfolgreiche Teilnahme an diesem Seminar sind eine homöopathische Arzneimittellehre und ein kleines Repertorium zu empfehlen.

Grundlage des Seminars bilden:

  • Samuel Hahnemann: Die chronischen Krankheiten - Theoretische Grundlagen
  • John Henry Allen: Die chronischen Krankheiten - Die Miasmen
  • Peter Gienow: Homöopathische Miasmen - verschiedene Bände
  • Dr. Rosina Sonnenschmidt: Miasmen und Kultur
  • Manfred Nistl: Skript Grundlagen der Homöopathie, HP-Schule Richter

Lerngruppen & Forum: Weitere Möglichkeiten zum Austausch mit dem Dozenten und Kursteilnehmern bieten sowohl unser Internet-Forum wie auch die kostenlosen Online-Lerngruppen zum Webinar. 

Prüfung & Zertifikat

Die Prüfung wird online als MC-Prüfung durchgeführt. Es ist keine Anreise erforderlich. Das Bestehen der Prüfung ist Voraussetzung für Ihr Zertifikat.
Nach Belegung des Kurses und Bestehen der Abschlussprüfung können Sie bei uns ein Zertifikat beantragen. Hierfür entstehen keine weiteren Kosten.

PDF: Weitere Informationen zu Prüfung und Zertifikat

Allgemeine Kursinformationen

Ihr Dozent: Manfred Nistl, Heilpraktiker

    Adressaten: Heilpraktiker, Heilpraktikeranwärter
    Eingeladen sind alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer unserer Homöopathie-Ausbildungen und Interessenten, die sich mit dem Wesen und der Dynamik chronischer Erkrankungen auf der Grundlage der homöopathischen Miasmen und ihrer Synergien mit artverwandten Therapien wie der anthroposophischen Heilkunde grundlegend beschäftigen möchten.

    Termine und Uhrzeit: Die Schulungen können Sie wahlweise als Live-Webinar besuchen oder ganz individuell die Schulungsmitschnitte nutzen.
    20 Termine à 2 Std.

    1. Dienstag, 14.01.2020, 19:00 bis 21:00 Uhr
    2. Dienstag, 28.01.2020, 19:00 bis 21:00 Uhr
    3. Dienstag, 11.02.2020, 19:00 bis 21:00 Uhr
    4. Dienstag, 18.02.2020, 19:00 bis 21:00 Uhr
    5. Dienstag, 03.03.2020, 19:00 bis 21:00 Uhr
    6. Dienstag, 17.03.2020, 19:00 bis 21:00 Uhr
    7. Dienstag, 07.04.2020, 19:00 bis 21:00 Uhr
    8. Dienstag, 28.04.2020, 19:00 bis 21:00 Uhr
    9. Dienstag, 19.05.2020, 19:00 bis 21:00 Uhr
    10. Dienstag, 09.06.2020, 19:00 bis 21:00 Uhr
    11. Dienstag, 30.06.2020, 19:00 bis 21:00 Uhr
    12. Dienstag, 07.07.2020, 19:00 bis 21:00 Uhr
    13. Dienstag, 21.07.2020, 19:00 bis 21:00 Uhr
    14. Dienstag, 18.08.2020, 19:00 bis 21:00 Uhr
    15. Dienstag, 25.08.2020, 19:00 bis 21:00 Uhr
    16. Dienstag, 08.09.2020, 19:00 bis 21:00 Uhr
    17. Dienstag, 15.09.2020, 19:00 bis 21:00 Uhr
    18. Dienstag, 13.10.2020, 19:00 bis 21:00 Uhr
    19. Dienstag, 20.10.2020, 19:00 bis 21:00 Uhr
    20. Dienstag, 27.10.2020, 19:00 bis 21:00 Uhr

    Prüfungszeitraum: (Zertifikatsvoraussetzungen s.u.)

    04.01.2021 bis 18.01.2021
    28.06.2021 bis 12.07.2021 (Nachholtermin)

    Preis des Kurses: 650 €

    Fachfortbildung: Nach Besuch des Kurses erhalten Sie einen kostenlosen Fachfortbildungsnachweis unserer Schule; Sie können sich diesen in unserem E-Learning-Portal selbst als PDF-Dokument herunterladen und ausdrucken!

    Teilnehmer: min. 20, max. 99

    Bepunktung: Bonuspunkte: 33, Fachfortbildungspunkte: 160

    Hintergrundinformationen - Homöopathische Therapieansätze

    Wir unterscheiden heute drei grundlegende homöopathische Therapieansätze. Steht der Homöopath allen drei Richtungen offen gegenüber, kann er sich je nach Lage des Falles und Notwendigkeit für das nach seinem Ermessen erforderliche Konzept entscheiden.

    Organotrope Homöopathie

    • Meistens akute Fälle, die einer späteren konstitutionellen oder miasmatischen Nachbehandlung bedürfen
    • Therapie nach Symptomen, Mittelauswahl entsprechend der vorherrschenden Symptomatik
    • Einsatz auch im Rahmen der Komplexmittelhomöopathie (Komplexmittel = ein Gemisch aus mehreren Einzelmitteln)

    Konstitutionelle Homöopathie

    • Der Homöopath versucht das Wesen des Patienten in seiner Ganzheit zu erfassen und ein homöopathisches Mittel zu finden, das allen nach §153 Organon in Betracht kommenden Symptomen gerecht wird = das Konstitutionsmittel
    • Aktivierung der Selbstheilungskräfte durch auf den Patienten in seinem Grundwesen perfekt passende Heilungsimpulse

    Miasmatische Homöopathie

    • Miasma = Befleckung,Verunreinigung. Zu Hahnemanns Zeiten ging man davon aus, dass Verunreinigungen in der Luft (Ausdünstungen aus Gefängnissen, Kloaken oder Sümpfen etc.) für Infektionskrankheiten verantwortlich seien. Jedes Miasma hat einen Bezug zu einer Infektionskrankheit, über die es sich am deutlichsten offenbart.
    • Der Miasmatiker behandelt chronische Erkrankungen. Akute Stadien sind im Verlauf sehr wohl möglich. Er bedient sich hierzu miasmatischer Hauptmittel und der jedem Miasma zugehörigen Nosoden. Dies sind aus Krankheitskeimen, Ausscheidungen oder auch toxischen Substanzen (z.B. Medikamente) gewonnene homöopathische Mittel.
    • Die Aktivierung der Selbstheilungskräfte erfolgt hier durch Ansatz an der Wurzel der Wurzel, quasi an der Krankheit hinter der Krankheit, bzw. der Prädisposition des Einzelnen, in einer bestimmten miasmatisch charakteristischen Art und Dynamik Krankheiten auszubilden.