Juliane Gyra hat in Jena Germanistik und Philosophie auf Lehramt für Gymnasien studiert. 
Bei ihrer Tätigkeit an Gemeinschaftsschulen, Gymnasien sowie Realschulen und konnte sie die Differenziertheit der Lernenden erfahren. 
Praktika an Schulen mit alternativen Lehr- und Lernmethoden weckten das Interesse, dies zu vertiefen, um Schüler mit Diagnosen (wie ADS, ADHS, Asperger, Angststörungen) ebenso wie Schüler ohne bestmöglich unterstützen zu können.

  • Weiterbildung in Theaterpädagogik für den Deutschunterricht 
  • Sechsmonatige Weiterbildung zur Begleiterin für gehirngerechtes Lernen und Lehren nach Vera Birkenbihl 
  • Fortbildung zur Mentorin und Ausbilderin an Schulen für Referendare und Quereinsteiger
  • Im Moment: Beruflicher Umbruch von Lehrkraft zur Psychologischen Beraterin mit dem Ziel Heilpraktikerin für Psychotherapie.


Was mich in meiner Persönlichkeit ausmacht? 

Mir liegt die gelebte Gleichwürdigkeit zwischen den Menschen, egal ob Kinder oder Erwachsene, sehr am Herzen. Dazu gehört auch ein bedürfnisorientierter Ansatz, nicht nur im Umgang mit meiner achtjährigen Tochter, sondern auch mit meinen Schülern. Jeder hat Bedürfnisse, die gehört und so gut es geht umgesetzt werden dürfen. Darum fahre ich nicht Schema F - weder in meinem Unterricht, mit meinen Schülern, mit meinen Mitmenschen noch mit meinem Kind, sondern suche immer die Lösung, die für diesen Moment die stimmigste ist. Jesper Juul und Vera Birkenbihl waren auf diesem Werdegang meine Lehrer. Ebenso wie meine ausgeprägte Medialität und Sensitivität mich Tag für Tag lehren, aus dem Herzen heraus zu handeln. 
 

 

Webinar mit Juliane Gyra an unserer Schule: