HP-Ausbildung  |  Forum  |  Kontakt

Trauma Seminare

Praxisseminare in Kenzingen oder Essen

Umgang mit Traumata in der Praxis

Bild(s127)
Wie können wir damit umgehen, wenn wir als Heilpraktiker, Therapeut oder Berater in der Praxis mit einer Notfallsituation konfrontiert werden, die auf traumatischen Erlebnissen unseres Patienten beruhen?
In diesem Seminar werden Sie psychische Traumata kennen und verstehen lernen.
Kursziel
Die Teilnehmer werden in die Lage versetzt, in Notfallsituationen, zu denen es auch in der Praxis aufgrund eines Traumas beim Patienten kommen kann, adäquat zu handeln.
Kursinhalt
Mit einem mentalen oder psychischen Trauma (aus dem Griechischen für "Wunde") bezeichnet man eine tiefe Verletzung der Seele.
Um in Notfallsituationen entsprechend handeln zu können, werden im Seminar theoretische und praktische Lerneinheiten abwechselnd angeboten. Auf diese Art und Weise werden theoretische Inhalte erfahrbar gemacht und verankern sich besser beim Lernenden, da er die Möglichkeit hat, das Erlernte gleich in Übungen umzusetzen und zu vertiefen.
Zusätzliche Übungen im Gruppenkontext sorgen dafür, die Tiefe des Themas in der Gemeinschaft fühlbarer zu machen, ohne den Einzelnen zu überfordern.
 
Das Seminar ersetzt keine traumatherapeutische Ausbildung, sondern ist für alle gedacht, die sich dem Thema Trauma nähern wollen oder die immer wieder mit dem Thema konfrontiert werden und das Handwerkszeug brauchen, um in akuten Situationen handlungsfähiger zu sein.
Allgemeine Kursinformationen
Dozent(en):
Savina Tilmann, Heilpraktikerin (Psychotherapie)
Adressaten:
Alle, die als HeilpraktikerInnen, HeilpraktikerInnen (Psychotherapie), Psychologische BeraterInnen, BachblütenberaterInnen, HeilpraktikeranwärterInnen, ErnährungsberaterInnen, GesundheitsberaterInnen, TrauerbegleiterInnen arbeiten wollen oder bereits arbeiten. Es wird kein Grundwissen zum Thema Trauma vorausgesetzt!
Fachfortbildung:
Nach Beendigung eines Seminarblocks bestätigen wir Ihnen die Teilnahme an den absolvierten Schulungen. Sie können sich diesen kostenlosen Fachfortbildungsnachweis in unserem E-Learning-Portal selbst als PDF-Dokument herunterladen und ausdrucken!
Kursort, Termine, Uhrzeit, Preise:
siehe bei den einzelnen Blöcken

Übersicht über die weiteren Kursblöcke:

Basisseminar in Essen (in Planung)

Blockinhalt
  • Vorstellung verschiedener Definitionen des Begriffs „Trauma“
  • Traumakategorien kennen- und unterscheiden lernen
  • Ursachen von Traumata
  • Verstehen von Traumata auf unterschiedlichen Ebenen
    • psychisch
    • physisch (Neurobiologie, Hirnorganik)
  • Klärung des Begriffs „Trigger“ im Kontext von Trauma
  • Polyvagaltheorie nach Stephen Porges
  • Erklärung der ersten Stressachse (Sympathikus/Parasympathikus)
  • Wo und warum kann uns Trauma in den unterschiedlichen Arbeitskontexten begegnen?
  • Worauf  sollten wir in der Arbeit mit Menschen achten, damit es im besten Fall nicht dazu kommt?
  • Umgang mit Traumafolgeerscheinungen lernen (falls es eben doch mal dazu kommt)
  • Übungen sowohl in der Großgruppe als auch in Kleingruppen
 
Übernachtungsvorschläge:
 
In der Nähe:
Stefanie Seelinger
ferienwohnungen-essen@online.de
Tel.: 0201-5367790
Mobil: 0178-8100429
 
Alte Lohnhalle (etwa 8 Min. mit dem Auto von der Praxis entfernt)
Rotthauser Str. 40, 45309 Essen
 
Etwas weiter weg (ca. 15 Min. mit dem Auto!):
Hotel Wirtshaus Töff-Töff • Krayer Str. 136 • 45307 Essen
Tel.: 02 01 - 85 90 70
Hinweis: Das Wirtshaus liegt direkt an der Bahn, ist also nicht ganz so ruhig.
Allgemeine Blockinformationen
Name des Blockes:
Basisseminar in Essen (in Planung)
Dozenten:
Noch keine Dozenten eingetragen
Termine und Uhrzeiten:
  • Die Termine sind in Planung. Rufen Sie uns an.
Preis:
240,- Euro
Teilnehmer:
minimale Teilnehmeranzahl: 15
maximale Teilnehmeranzahl: 20
Bepunktung:
Bonuspunkte: 16
Fachfortbildungspunkte: 56

Aufbauseminar 11./12.03.2017 in Essen

Blockziel
Dieses Präsenzseminar wird als Vertiefung für die Teilnehmer des Basisseminars angeboten. Aufbauend auf dem bereits Erlernten vertiefen wir unser Wissen über Traumata, beschäftigen uns unter anderem mit "Freeze", Spiegelneuronen, der HPA-Achse, Nitrostress und Containment.
 
Das Seminar versetzt die Teilnehmer in die Lage, Traumata vertieft zu verstehen, körperliche Komponenten und Folgen von Traumata zu kennen und zu verstehen, Traumatisierungen unterschiedlicher Gehirnteile spezifischen Symptomen zuzuordnen und grundlegende therapeutische Schritte zu kennen, um mit diesen Symptomen arbeiten zu können.
Blockinhalt
Der Besuch des Basisseminars ist Voraussetzung für die Teilnahme an diesem Aufbauseminar.
 
Um die genannten Seminarziele zu erreichen, wechseln sich - wie schon im Basisseminar - theoretische und praktische Lerneinheiten ab. Auf diese Art und Weise werden theoretische Inhalte erfahrbar gemacht und verankern sich besser beim Lernenden, da er die Möglichkeit hat, das Erlernte gleich in Übungen umzusetzen und zu vertiefen.
 
  • Nähere Beleuchtung der beiden im Basis-Seminar erklärten Stressachsen
  • Wenn Sympathikus und Parasympathikus gleichzeitig agieren...
  • Entstehung des "Freeze"
  • Folgen von nicht aufgelöstem Freeze
  • die HPA-Achse und ihre Folgen (Symptome)
  • Cortisol - unser Stresshormon
  • Cortisolmangel und Nebennierenschädigungen
  • körperliche Folgen von Trauma
  • die Spiegelneurone und wozu sie dienen
  • Distanzierungsübungen - weg vom Traumasog
  • Arbeit mit inneren Verbündeten / idealen Helfern
  • Übungen sowohl in der Großgruppe als auch in Kleingruppen
 
Übernachtungsvorschläge:
 
Stefanie Seelinger
ferienwohnungen-essen@online.de
Tel.: 0201-5367790
Mobil: 0178-8100429
 
Alte Lohnhalle (etwa 8 Min. mit dem Auto von der Praxis entfernt)
Rotthauser Str. 40, 45309 Essen
 
Etwas weiter weg (ca. 15 Min. mit dem Auto!):
Hotel Wirtshaus Töff-Töff • Krayer Str. 136 • 45307 Essen
Tel.: 02 01 - 85 90 70
Hinweis: Das Wirtshaus liegt direkt an der Bahn, ist also nicht ganz so ruhig.
Allgemeine Blockinformationen
Name des Blockes:
Aufbauseminar 11./12.03.2017 in Essen
Dozenten:
Savina Tilmann, Heilpraktikerin (Psychotherapie)
Termine und Uhrzeiten:
  • Samstag, 11.03.2017 ab 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr, Unterrichtsraum in Essen
  • Sonntag, 12.03.2017 ab 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr, Unterrichtsraum in Essen
Preis:
240,- Euro
Teilnehmer:
minimale Teilnehmeranzahl: 15
maximale Teilnehmeranzahl: 18
Bepunktung:
Bonuspunkte: 16
Fachfortbildungspunkte: 56

Vertiefungsseminar in Essen (in Planung)

Blockziel
Wie in den beiden vorhergehenden Seminaren wechseln sich wieder theoretische und praktische Lerneinheiten ab. Auf diese Art und Weise werden theoretische Inhalte erfahrbar gemacht und verankern sich besser beim Lernenden, da er die Möglichkeit hat, das Erlernte gleich in Übungen umzusetzen und zu vertiefen.
Zusätzliche Übungen im Gruppenkontext sorgen auch hier dafür, die Tiefe des Themas in der Gemeinschaft fühlbarer zu machen, ohne den Einzelnen zu überfordern.
 
Das Seminar versteht sich als weitere Vertiefung nach Besuch des Trauma-Basis- und Aufbauseminars. Es ersetzt keine mehrjährige traumatherapeutische Ausbildung.
Blockinhalt
In diesem Vertiefungsseminar werden die bereits erlernten Inhalte aus dem Basis- und Aufbauseminar gemeinsam weiter bearbeitet.
Der Besuch eines Basis- und Aufbauseminars (in Essen oder Kenzingen) ist Voraussetzung für die Teilnahme an diesem Vertiefungsseminar.
 
 
Übernachtungsvorschläge:
 
Stefanie Seelinger
ferienwohnungen-essen@online.de
Tel.: 0201-5367790
Mobil: 0178-8100429
 
Alte Lohnhalle (etwa 8 Min. mit dem Auto von der Praxis entfernt)
Rotthauser Str. 40, 45309 Essen
 
Etwas weiter weg (ca. 15 Min. mit dem Auto!):
Hotel Wirtshaus Töff-Töff • Krayer Str. 136 • 45307 Essen
Tel.: 02 01 - 85 90 70
Hinweis: Das Wirtshaus liegt direkt an der Bahn, ist also nicht ganz so ruhig.
Allgemeine Blockinformationen
Name des Blockes:
Vertiefungsseminar in Essen (in Planung)
Dozenten:
Noch keine Dozenten eingetragen
Termine und Uhrzeiten:
  • Die Termine sind in Planung. Rufen Sie uns an.
Preis:
240,- Euro
Empfohlene Vorraussetzungen zur Teilnahme:
Der Besuch eines Basis- und Aufbauseminars (in Essen oder Kenzingen) ist Voraussetzung für die Teilnahme an diesem Vertiefungsseminar.
Teilnehmer:
minimale Teilnehmeranzahl: 15
maximale Teilnehmeranzahl: 18
Bepunktung:
Bonuspunkte: 16
Fachfortbildungspunkte: 56