I-Ching, das chinesische Buch der Wandlungen

Weissagungen deuten und unsere gegenwärtige Lage verstehen

Das I-Ching hilft seit Jahrtausenden Menschen in allen Lebenslagen. Lernen Sie in diesem Kurs, wie man mit dem I-Ching Weissagungen erstellt und deutet.

Kostenloser Einführungsvortrag

Mittwoch, 23.06.2021, 19:00 Uhr

>> Details & Anmeldung

Kursziel

Sie lernen das I-Ching kennen und die zwei wichtigsten Kräfte, das Yin und das Yang, welche in unserem Universum wirken. Sie erfahren im Kurs, wie diese die acht Trigramme und damit Gruppen von Qualitäten in unserem Leben bilden. Danach widmet sich das Webinar diesen 64 Qualitäten und Sie werden sehen, wie diese alle wichtigen Ereignisse in unserem Leben beschreiben.

Sie lernen im Webinar mit Münzen und mit anderen Hilfsmitteln zu arbeiten und Weissagungen zu erstellen. Dabei erstellen wir persönliche Deutungen, Deutungen für Beziehungen und Jahresdeutungen. Sie lernen, wie Sie die Deutungen auf unser Leben und im Alltag anwenden. Kleine Übungen ergänzen den Kurs.

Kursinhalt

  • Einführung
  • Ursprung und Aufbau der I-Chings
  • Die zwei Linien – Yin und Yang und die vier Bilder
  • Die Acht Trigramme und die 64 Qualitäten
  • Die Verse des I-Chings deuten lernen
  • Arbeit mit Münzen und andere Methoden
  • Persönliche Deutungen erstellen
  • Deutungen für Beziehungen erstellen
  • Jahresvoraussagen erstellen
  • Deutungen im Alltag umsetzen
  • Übungen
  • Praxistipps

Allgemeine Kursinformationen

Dozent: Attila Budai
Dozent, Autor

Adressaten: Heilpraktiker für Psychotherapie, Berater, Spirituelle Berater, Geistheiler und alle, die sich selbst weiter entwickeln wollen

Termine und Uhrzeiten: 4 Termine à 90 Min. 

  1. Mittwoch, 21.07.2021, 19:00 bis 20:30 Uhr
  2. Mittwoch, 28.07.2021, 19:00 bis 20:30 Uhr
  3. Mittwoch, 04.08.2021, 19:00 bis 20:30 Uhr
  4. Mittwoch, 11.08.2021, 19:00 bis 20:30 Uhr

Preis: 130,- Euro

Schulungen: Die Live-Unterrichtstermine sind interaktiv und Sie können Ihrem Dozenten direkt Fragen zu den Kursinhalten stellen. 

Veranstaltungsort: Ihr heimischer PC

Aufzeichnungen: Sie können nicht immer live dabei sein? Kein Problem: Alle Online-Schulungen werden komplett aufgezeichnet. Das heißt, Sie versäumen nichts, wenn Sie einmal verhindert sind.

E-Learning: Ihr persönlicher Zugang zum E-Learning-Portal wird am Tag vor Kursbeginn freigeschaltet. Dort stellen wir Ihnen nach und nach die Unterlagen zu den einzelnen Schulungsterminen sowie die Aufzeichnungen zur Verfügung. Alle Inhalte können Sie bis 6 Monate nach Kursende nutzen.

Ihre Lernunterlagen:

  • Skript im PDF-Format
  • Vortragsfolien zum Download

Forum und Lerngruppen: Weitere Möglichkeiten zum Austausch mit den Dozenten und Kursteilnehmern bieten sowohl unser Internet-Forum wie auch die kostenlosen Online-Schüler-Lerngruppen zum Webinar. 

Fachfortbildung: Nach Besuch des Kurses erhalten Sie einen Fachfortbildungsnachweis unserer Schule; Sie können sich diesen in unserem E-Learning-Portal selbst als PDF-Dokument herunterladen und ausdrucken!

Teilnehmer: min. 15, max. 99

Bepunktung: Bonuspunkte: 6, Fachfortbildungspunkte: 24

Zertifizierte Ausbildung zum "Spirituellen Berater"

Dieses Webinar ist Teil unserer zertifizierten Ausbildung zum "Spirituellen Berater".

Die Ausbildung zum Spirituellen Berater umfasst den Basiskurs "Die Welt der spirituellen Lebensberatung" sowie weitere Webinare (siehe hier), die Sie nach eigenem Interesse wählen können.  

Zur Ausbildungsübersicht "Spiritueller Berater"

Hintergrundinformationen

Das I-Ching (auch: I Ging)  ist eine Sammlung von Strichzeichen und zugeordneten Sprüchen. Es ist der älteste der klassischen chinesischen Texte. Seine legendäre Entstehungsgeschichte wird traditionell bis in das 3. Jahrtausend v. Chr. zurückgeführt. Das Werk ist im Chinesischen allgemein auch als Zhouyi ("Wandlungen der Zhou") bekannt.

Das I-Ching enthält 64 verschiedene Figuren (Hexagramme). Ein Hexagramm besteht aus sechs Linien, die jeweils in zwei verschiedenen Arten vorkommen können: Als durchgezogene waagerechte Linie (hart) und als in der Mitte unterbrochene waagerechte Linie (weich). Aus diesen beiden Linienarten werden alle 64 Hexagramme gebildet.

Die Zeichen werden aus 2 × 3 Linien, also aus zwei „Trigrammen“ hergeleitet. Die durchgehenden Linien gelten als die festen und lichten, die unterbrochenen Linien gelten als die weichen und dunklen. Die Linien haben nach ihrem Platz innerhalb des Hexagramms (von unten nach oben gesehen) unterschiedlichen Rang und Bedeutung. Die betonten Linien des unteren Halbzeichens treten in das Zeichen ein, sind „kommend“, die betonten Linien im oberen Halbzeichen sind „gehend“. Die unterste und die oberste Linie eines Zeichens stehen immer in Verbindung zu anderen Zeichen und gehören nicht zu den Kernzeichen.

Die 64 Bilder oder Grundzeichen (identisch mit dem Ausdruck Hexagramm) beschreiben Kräfte (1 + 2), Situationen oder Aufgaben (3 + 5 + 6 + 10 …), Familie (31 + 37 + 54), persönliche Eigenschaften oder Fähigkeiten (4 + 8 + 9 + 14…), konkrete Tätigkeiten (Wanderer, 56), politische Phasen (11 + 12 + 18 + 21…) – meist enthalten sie abstrakte Begriffe mit mehreren Deutungsmöglichkeiten.

Alle 64 Bilder können jeweils 6 Zusatzhinweise haben, je nachdem, ob bei der Ermittlung des Zeichens (je nach der Form des Orakels) eine Linie als wandelnd („dynamisch“) oder nicht („stabil“) identifiziert wurde. Die 64 Bilder beschreiben also schon 384 Situationen oder geben entsprechende Verhaltensratschläge. Da jedes der 64 Zeichen durch Wandel einer oder mehrerer Linien in alle anderen übergehen kann, gibt es 64 × 64 = 4.096 verschiedene implizite Übergänge oder Möglichkeiten des Umschlagens einer Situation. Diese große Anzahl von verschiedenen möglichen Kombinationen veranlasste die Autoren des I Ging anzunehmen, die möglichen Kombinationen von Symbolen könnten alle Möglichkeiten der Veränderungen und Wandlungen in der Welt darstellen. Die beim Erheben der Zahlenwerte notwendigen umfangreichen Rechenoperationen wurden daher Grundlage einer sich auf dem I Ging aufbauenden Zahlensymbolik.